SPD für Verbesserung des Radweges in der Ruhraue

Anzeige
Susanne Dodd

„Durch den neuen Radschnellweg Ruhr entwickelt sich das Mülheimer Radwegenetz in eine positive Richtung. Allerdings sollten bereits vorhandene Wege nicht vernachlässigt werden“, gibt Susanne Dodd, Fraktionsvorsitzende der SPD in der Bezirksvertretung 3, zu bedenken. Das sei auch der Grund für den jüngsten Antrag ihrer Fraktion, einen Abschnitt des Ruhrtalradwegs mit einer neuen Wegdecke zu versehen. Dieser befinde sich momentan in einem sehr schlechten Zustand.

Dodd: „Zwischen der Mintarder Straße und dem Reiterhof Neuhaus weist die alte wassergebundene Fahrbahndecke zahlreiche Schlaglöcher auf und verursacht bei Trockenheit eine starke Staubentwicklung. Ein Zustand, der auf dieser viel frequentierten Strecke zu Lasten von Sicherheit und Komfort geht und nicht haltbar ist. Wir setzen uns daher für eine Asphaltierung des Streckenabschnittes ein.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.