Ulrich Scholten (SPD) neuer Oberbürgermeister von Mülheim

Anzeige
Der künftige Oberbürgermeister Ulrich Scholten freut sich mit NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die die Verkündung der Ergebnisse im Foyer des Mülheimer Rathauses mit verfolgte. (Foto: PR-Foto Köhring/AK)

Ulrich Scholten (SPD) wird neuer Oberbürgermeister von Mülheim an der Ruhr. Er setzt sich bei der heutigen Wahl mit 57,14 Prozent aller abgegebenen Stimmen gegen Werner Oesterwind (CDU) mit 42,8 Prozent durch. Gegen 19.15 Uhr verkündigte Oberbürtgermeisterin Dagmar Mühlenfeld das Ergebnis im Foyer des Rathauses.

Von den wahlberechtigten 133.190 Mülheimern haben 48.685 Bürger ihre Stimmen abgegeben, 3.12 Prozent der Stimmen waren ungültig. Besonders viele Stimmen erhielt Scholten in dem Berich Rechtsruhr Nord (63,89 Prozent, Oesterwind 36,11 Prozent). Stärker war der CDU-Kandidat Oesterwind im Bereich Linksruhr, aber auch hier holte er nicht die Mehrheit (Scholten 51,69 Prozent, Oesterwind 48,31 Prozent). In Rechtsruhr Süd holte der SPD-Kandidat 58,30 Prozent, der CDU-Kandidat 41,70 Prozent.

Bei den letzten OB-Wahlen 2009 lag die Wahlbeteiligung noch bei 51,9 Prozent. Sie wurde aber gemeinsam mit der Kommunalwahl durchgeführt.

Der künftige Oberbürgermeister, der sein Amt im Oktober antritt, freute sich über das Ergebnis: "Das ist grandios", zeigte er sich erleichtert. Im Kreise von Partei und Freunden wird im Ratskeller heute abend gefeiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr | 13.09.2015 | 21:31  
13
Ramazan Esgin aus Mülheim an der Ruhr | 14.09.2015 | 13:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.