offline

Franz Firla

8.469
Lokalkompass ist: Mülheim an der Ruhr
8.469 Punkte | registriert seit 20.05.2014
Beiträge: 107 Schnappschüsse: 18 Kommentare: 325
Folgt: 64 Gefolgt von: 55

Alles Fürdiekatz und Konsorten 7

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | vor 5 Tagen

Ich schwöre: Heute wollte ich mal nichts schreiben. Aber die Schmerzen waren zu groß. Wie mein großes Vorbild A.H. , nein, nicht Adolf Hitler, Axel Hacke, leide ich an der Glandula columnis, der entzündlichen Kolumnistendrüse, unter dem kleinen Zeh, rechts. Nur mit Mühe gelingt es mir wie A. H. , durch Anwendung raffinierter Salben, mich auf einen Beitrag pro Tag zu beschränken, obwohl ich gar keine Kolumne habe. Mitunter...

1 Bild

Wespenschlucker 3

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 22.06.2017

Wie ich gestern – es mag auch neulich gewesen sein, so genau kommt es ja nicht drauf an, man kann ja nicht immer was Brandaktuelles glossieren- erfuhr, hat der Staatspräsident von Costa Cordalis, ähh, Rica bei einer Rede eine Wespe verschluckt. Trotz Warnwespe, ähh, Warnweste hatte das bewaffnete Flugobjekt unbehelligt die Absperrungen passieren können. Die Vespa, ähh, Wespe war den Behörden zwar bekannt, war aber im...

1 Bild

Die schönsten Einschlafgeschichten von Ute Nacht 3

Franz Firla
Franz Firla | Essen-Kettwig | am 22.06.2017

Jetzt mal im Ernst: ich hege. Tja. Und zwar eine Vorliebe für Wörter, die mir das Rechtschreibprogramm rot unterschlängelt. Wie z. B. in dem folgenden Text: „Ein zausbärtiger Ungepflegter, Unpflegestufe 3, rempelte mich an. Was ich nicht wusste, muss ich gleich entschuldigend vorwegnehmen, er hatte das t/d an der falschen Stelle. Ich sagte zu ihm, kannst du nicht Obacht geben? Nein, sagte er, ich bin ein Obachtloser.“...

1 Bild

Hitzekoller der Amseln endlich aufgeklärt 9

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 21.06.2017

Erst gestern wurde ich Zeuge einer in brütender Hitze flachliegenden Amsel, die mit geöffnetem Schnabel bei hervorquellenden Augen die sterbende Drossel mimte, um dann urplötzlich in den Schatten eines Busches zu huschen, wo sie sich zeitnah erholte. Erschreckt suchte ich nach einer Erklärung und fand erleichtert heraus, das dieses durchgeknallte Verhalten durchaus arttypisch ist: „Zum Komfortverhalten gehört auch das...

1 Bild

„Meister, ich bin fertig, was soll ich jetzt tun?“ 4

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 20.06.2017

Diese berühmte Frage eines Untergebenen an seinen Vorgesetzten ist in Schmunzelgeschichten verschiedener Mundarten, gereimt und ungereimt, fleißig erzählt worden. Sie zeigt in einer der Mundart eigenen deftigen Art und Weise, dass Ironie nach hinten losgehen und den angeblich Überlegenen treffen kann, lässt sich aber durchaus auch unter anderen Aspekten sehen. Klingt es nicht auch wie die Frage eines unterbeschäftigten...

1 Bild

Reeser Mundartwörterbuch aus Kettwig 4

Franz Firla
Franz Firla | Essen-Kettwig | am 18.06.2017

„Keuj dat well glööwe?“ – „Nä, dat es niet te begrippe“. Und dennoch wahr: Die Autorin Agnes Jay, keine Engländerin wie der Nachname vermuten lässt, sondern eine geborene Lörcks, wohnt tatsächlich in Kettwig. Aufgewachsen im schönen Rees am Niederrhein hat sie sich und manchem Mundartfreund der engeren und weiteren Umgebung den langgehegten Wunsch nach einem Wörterbuch des Reeser Platt erfüllt. Und zwar eines, das...

1 Bild

Reeser Mundartwörterbuch 2017 aus Kettwig 3

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 17.06.2017

„Keuj dat well glööwe?“ – „Nä, dat es niet te begrippe“. Und dennoch wahr: Die Autorin Agnes Jay - keine Engländerin wie der Nachname vermuten lässt, sondern eine geborene Lörcks - wohnt tatsächlich in Kettwig bei Mülheim an der Ruhr. Aufgewachsen im schönen Rees am Niederrhein hat die ehemalige Realschullehrerin sich und manchem Mundartfreund der engeren und weiteren Umgebung den langgehegten Wunsch nach einem...

1 Bild

"Beobachten Sie den Himmel!“ 9

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 15.06.2017

"Beobachten Sie den Himmel!“ Wirklich, das hat sie gesagt. Wer? Die Wetterfee! - Also jetzt kein Scheirz! In den Wetternachrichten vom ZDF nach den Neunzehnuhr-Nachrichten, - gestern. Was sind dat denn plötzlich für Töne? Ich hab mich bald lang gelecht. Ich soll beim Grillen für Gewitter den Himmel beobachten? Sach mal! Für wat hab ich eigentlich die Wetter-App? Noch nich mal Grillen kann man in Ruhe, wo ich...

Kruzifix! Wie nagelt man Alexa an die Wand? 7

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 13.06.2017

In einer Frühform des berühmten Papagei-bestellt-Kohlen-Witzes bestellt der Papagei noch einfach zum Fenster raus, indem er den Ruf des Kohlenhändlers „Kohle, Kohle!“ nachmacht. Später kann er schon telefonieren. Das Ende bleibt aber gleich: Er wird wegen seiner wiederholten unautorisierten Kohlenbestellungen mit gespreizten Flügeln an die Wand genagelt, wo er sich als Leidensgenosse des nahebei Gekreuzigten sieht und von...

1 Bild

Wer hat Recht? 6

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 13.06.2017

Und wie kommt das?

1 Bild

Vorankündigung

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 12.06.2017

Im September veranstaltet der "Stammtisch "Aul Ssaan", in dem ich meinem Hobby fröne, einen Mundartabend zum 50. Todestag von Chird Hardering, der auch für Mundartliebhaber aus der Umgebung interessant sein dürfte:

1 Bild

Opa übt heimlich den aufrechten Gang 1

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 11.06.2017

Schnappschuss

1 Bild

DREI MAL DREI 1

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 09.06.2017

Hodscha Nasreddin, der türkisch-arabische Eulenspiegel, heißt bei mir Mehmet Büteführ. Viel Spaß mit dreimal dreisprachig: 1. Mehmet Büteführ lag im Bett und war am Einschlafen. Da rief seine Frau aufgeregt: „Mehmet, hör mal, ein Einbrecher ist in’s Haus gekommen!“ – Mehmet Büteführ gähnte und sagte ganz ruhig: „Nicht aufregen! Abwarten! Vielleicht findet der Strolch etwas von hohem Wert, und dann nehmen wir ihm das...

1 Bild

Handy keine echte Hilfe beim Ertrinken 2

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 08.06.2017

Nicht alle Nichtschwimmer sind auch Nichtraucher. Genau wie nicht alle Schwimmer Raucher sind und umgekehrt. Und genauso gibt es Nichtschwimmerraucher wie auch Rauchernichtschwimmer. Die Frage ob Nichtschwimmer gesünder als Schwimmer leben, lässt sich also nur im Zusammenhang mit der Nichtschwimmerraucher- bzw. Rauchernichtschwimmerfrage verlässlich lösen. Nun leben wir aber in einer Zeit, in der man kein harmloses...

1 Bild

Monsterhecke im Heckenland - fotografiert in Höfen bei Monschau 3

Franz Firla
Franz Firla | Mülheim an der Ruhr | am 07.06.2017

Schnappschuss