offline

Ruth Ndouop-Kalajian

156
Lokalkompass ist: Mülheim an der Ruhr
156 Punkte | registriert seit 30.10.2012
Beiträge: 29 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
Die ginko Stiftung für Prävention ist Träger der Landeskoordinierungsstelle für Suchvorbeugung NRW sowie der kombinierten Jugendberatungs- und Fachstelle Suchtvorbeugung in Mülheim an der Ruhr. ginko Stiftung für Prävention Kaiserstr. 90 45468 Mülheim an der Ruhr E-Mail: info@ginko-stiftung.de www.ginko-stiftung.de twitter.com/ginkostiftung facebook.com/LoQHipHopWettbewerb twitter.com/LoQHipHop
3 Bilder

Relaunch ginko-Homepage – moderner, aufgeräumter und „responsive“

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 22.02.2018

Frisch und aufgeräumt zeigt sich die Homepage der ginko Stiftung für Prävention, www.ginko-stiftung.de, nach ihrem Relaunch. Das neue Layout ist jetzt noch besser an verschiedene Bildschirmgrößen angepasst, so dass Besucher/innen auch von unterwegs einfach auf die bereitgestellten Informationen zugreifen können. Neu ist die Startseite, die einen kurzen Überblick über das Angebot der ginko Stiftung für Präventi-on gibt und...

2 Bilder

Dicke Bretter bohren – Alkoholprävention in der Karnevalszeit

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 06.02.2018

Im Karneval ausgelassen und gut gelaunt feiern – dafür lassen sich jugendliche und erwachsene Jecken gerne begeistern. Doch so manch einer übertreibt es dabei mit dem Alkohol. Um dem Alkoholmissbrauch gerade hier vorzubeugen, bedarf es eines großen und beharrlichen Bohrers. Daher bietet der Arbeitskreis Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz Mülheim jedes Jahr unter dem Motto „Feiern statt Reihern“ in der...

1 Bild

Telefonsprechstunde - neues Angebot der Jugendberatungsstelle der ginko Stiftung für Prävention

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 21.11.2017

Die Jugendberatungsstelle der ginko Stiftung für Prävention in Mülheim an der Ruhr geht mit einem neuen Angebot für Jugendliche, junge Erwachsene, Angehörige und Fachkräfte an den Start: eine Telefonsprechstunde mit themenspezifischen Schwerpunkten.245 junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren suchten die Jugendberatungsstelle im vergangenen Jahr (2016) auf. Neben der allgemeinen Lebensberatung drehten sich die meisten...

4 Bilder

"Feiern statt Reihern": Aktionstage gegen den Alkoholmissbrauch in der Karnevalszeit

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 20.02.2017

Der Arbeitskreis Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz in Mülheim an der Ruhr führt in der Karnevalszeit Aktionen unter dem Motto "Feiern statt Reihern" durch. Dabei wird erstmals während des Rosenmontagszuges am 27.02.2017 eine "Familienfreundliche Zone" eingerichtet. Sie befindet sich ab ca. 13 Uhr auf dem Rathausmarkt vor und neben dem leerstehenden Büdchen. Speziell für Familien mit kleineren Kindern,...

3 Bilder

„Pubertät trifft Sucht“ - Elternabend am Gymnasium Heißen

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 02.02.2017

Im Rahmen des Unterrichtsprogramms „Check it!“ fand am Gymnasium Heißen ein Infoabend zum Thema „Pubertät trifft Sucht“ für die Eltern des 8. Jahrgangs statt. Deike Kranz und Norbert Kathagen von der ginko Stiftung für Prävention und Marc Kathir, Kontaktlehrer für Suchtvorbeugung, luden die anwesenden Eltern ein, sich über Sucht und Suchtmittel zu informieren. Hintergrund waren die an der Schule stattfindenden Projekttage...

3 Bilder

„Stark bleiben“: Neuer Baustein der Landeskampagne zum Thema Suchtprävention

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 01.02.2017

„STARK BLEIBEN – für ein Leben ohne Sucht“ heißt das neue Modul der Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. Es zielt darauf ab, ältere Menschen ab 55 Jahren als neue Zielgruppe suchtpräventiver Arbeit über die Risiken im Umgang mit Alkohol und Medikamenten (mit Abhängigkeitspotenzial) zu informieren und zu sensibilisieren....

3 Bilder

Alkohol, Glücksspiel, Cannabis? Fotos, Schatzsuche, Filme, Interviews!

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 30.08.2016

Mit dem Actionbound „Check it!-Tour in Mülheim“ bietet die ginko Stiftung für Prävention seit neuestem ein weiteres mediengestütztes Angebot zur Suchtprävention. Ein Actionbound ist eine interaktive Smartphone-Rallye. Mit der Actionbound-App können spannende, unterhaltsame und lehrreiche Bounds gespielt werden. Neben ihrem Aufbau als Quiz ähneln sie einer klassischen Schnitzeljagd oder dem Geocaching, enthalten aber...

7 Bilder

WhatsOn?!

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 24.08.2016

WhatsOn – so heißt die kostenlose App, mit der Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren sich mit dem Thema Medienkonsum auseinandersetzen können. WhatsOn gibt es für (Android-)Smartphones, für den Browser und als Facebook-App. Los geht es mit einer Selbsteinschätzung – wie ist der eigene Umgang mit Medien? Ist alles „im grünen Bereich“, ohne Risiko in Bezug auf eine Suchtgefahr? Oder geht die Selbsteinschätzung doch schon in...

1 Bild

ginko Stiftung für Prävention ab sofort bei Facebook

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 17.08.2016

Die ginko Stiftung für Prävention als Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung in NRW ist mit einer eigenen Facebook-Seite an den Start gegangen. Suchtprävention ist in den sozialen Netzwerken nach wie vor eher ein Nischenthema, obwohl in den vergangenen Jahren immer mehr Institutionen das weltweit größte soziale Netzwerk als Medium für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Für die ginko Stiftung für Prävention ergänzt...

3 Bilder

Feiern statt Reihern: Alkoholprävention im Karneval 1

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 21.01.2016

Alkoholvergiftungen, Unfälle, Schlägereien oder sexuelle Delikte treten als negative Begleiterscheinungen von Alkoholkonsum in der der Karnevalszeit leider gehäuft auf. Menschen mit wenigen Erfahrungen im Umgang mit Alkohol sind dann mehr gefährdet, da sie Grenzen und Wirkungen nicht einschätzen können. Alkoholprävention ist daher gerade in der Vorkarnevalszeit notwendig. Der Arbeitskreis Suchtvorbeugung führt deshalb vom...

1 Bild

WhatsAlk - neue App lädt zur Alkoholprävention mit Jugendlichen ein

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 06.03.2015

Neben den vielfältigen und kreativen Methoden der Suchtprävention in der Arbeit mit Jugendlichen gewinnen die digitalen Medien immer mehr an Bedeutung. Als entsprechendes Angebot zur Thematisierung des Alkoholkonsums entwickelte die ginko Stiftung für Prävention ein neues Online-Angebot: „WhatsAlk“ heißt das kleine Programm (App), mit dem Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren sich mit dem Thema Alkohol auseinandersetzen...

Volkstanz meets Hiphop - Auftaktveranstaltung

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 03.11.2014

Mülheim an der Ruhr: Jugendzentrum Friedrich Wennmann Haus | Sucht macht einsam - Einsamkeit macht Sucht Jung und Alt kommen miteinander ins Tanzen. Es folgen zwei bis drei Termine, die im Rahmen der Auftaktveranstaltung geplant werden. Veranstalter: Mülheimer Gesellschaft für soziale Stadtentwicklung mbH, Familiennetzwerk Heißen in Kooperation mit P. Behmenburg (Pflege Zuhause), MSB, Gymnsasium Heißen, Tanzschule Imperial und Jugendzentrum Friedrich Wennmann Haus Die...

Digitale Medien in der Prävention: Fluch(t) oder Segen?

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 03.11.2014

Mülheim an der Ruhr: MedienHaus | Auftaktveranstaltung der Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte" mit den folgenden Fachvorträgen: Wenn der Mensch von digitalen Medien beherrscht wird – Merkmale und Hilfsmöglichkeiten Referent: PD Dr. Bert te Wildt, Medienambulanz des LWL Universitätsklinikums Bochum Die digitale Lernrevolution – wie Apps und Tools das Lernen in Schule und Jugendarbeit verändern Referent: Torben Kohring, Fachstelle für...

1 Bild

MOVE - Motivierende Gesprächsführung bei exzessivem Medienkonsum

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 03.11.2014

Mülheim an der Ruhr: ginko Stiftung für Prävention | Wie können Jugendliche auf exzessiven Medienkonsum (chatten, gamen, surfen) angesprochen werden? Wie kann man ein Reflexion des Verhaltens hervorrufen und motivierend Veränderungsimpulse setzen? Begleitet von praktischen Übungen wird das Konzept der dreitägigen Fortbildung "Online-MOVE" vorgestellt. Die gesamte Fortbildung findet vom 17. bis 19. März 2015 in Mülheim an der Ruhr statt. Referentin: Angelika Fiedler, ginko...

1 Bild

MOVE - Motivierende Gesprächsführung bei exzessivem Medienkonsum

Ruth Ndouop-Kalajian
Ruth Ndouop-Kalajian | Mülheim an der Ruhr | am 03.11.2014

Mülheim an der Ruhr: ginko Stiftung für Prävention | Wie können Jugendliche auf exzessiven Medienkonsum (chatten, gamen, surfen) angesprochen werden? Wie kann man ein Reflexion des Verhaltens hervorrufen und motivierend Veränderungsimpulse setzen? Begleitet von praktischen Übungen wird das Konzept der dreitägigen Fortbildung "Online-MOVE" vorgestellt. Die gesamte Fortbildung findet vom 17. bis 19. März 2015 in Mülheim an der Ruhr statt. Referentin: Angelika Fiedler,...