Kabel zukünftig voll digital: Unitymedia schaltet 2017 das analoge TV-Programm ab

Anzeige

Am 30. Juni 2017 wird das analoge TV-Programm von Unitymedia eingestellt. Der Weg zum digitalen TV ist einfach. Für Kunden entstehen keine Zusatzkosten.

„Die steigende Digital-TV-Nutzung sowie veränderte Sehgewohnheiten der Nutzer sorgen für Nachfrage nach weiteren digitalen Kapazitäten“, erklärt Lutz Schüler, CEO von Unitymedia. „Die Menschen konsumieren heute Inhalte, wo und wann sie wollen. Einfach nur auf der Couch auf die Lieblingssendung warten - das ist vorbei. Wir schöpfen zukünftig das volle Potenzial unserer Netze aus und sind 100 Prozent digital - auch im Fernsehen.“

Hanau wird als erste volldigitalisierte Stadt in Deutschland dazu den Startschuss geben. „Die Pilotstadt wird wichtige Praxiswerte für die Volldigitalisierung im gesamten Verbreitungsgebiet schaffen“, davon ist Christian Hindennach, Senior Vice President Consumer bei Unitymedia, überzeugt. „Neben den eigenen Digitalisierungsmaßnahmen fließen auch Erfahrungen unserer Ländergesellschaften in der Schweiz und in Österreich ein.“

Unitymedia startet für seine Kunden ab sofort eine umfassende Informationskampagne zum Digitalisierungsfahrplan und zu den Vorteilen des digitalen Fernsehens. Denn für die Verbraucher schafft die Umschaltung von analog auf digital einen hohen Mehrwert.

Unter www.unitymedia.de/digital-verbindet hat Unitymedia für seine Kunden Informationen zusammengestellt, die beim Umstieg von analogem auf digitalen TV-Empfang helfen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.