Vorsicht beim Gassigang im Uhlenhorst

Anzeige
Vorsicht ist beim Spaziergang mit dem Vierbeiner geboten: Derzeit liegen wieder Giftköder aus. (Foto: pixelio.de/M. Großmann)
Aber mal so gar nicht die feine englische Art ist das Auslegen von Giftködern. So - laut Hinweis einer Leserin - mal wieder geschehen im Uhlenhorst. Dort wurden bespickte Stücke Blutwurst gefunden. Dass jemand vielleicht die kleinen und großen Vierbeiner nicht leiden mag ... Für mich persönlich unverständlich, aber gut. Wenn einer sie nicht mag, mag er sie eben nicht. Dass er sie aber lebensbedrohlich gefährdet, ist ein Unding. Bleibt zu hoffen, dass das schlechte Gewissen doch noch die Oberhand gewinnt - oder Polizei oder Ordnungsamt zuschnappen können. Bis dahin der Tipp: Die Hunde lieber an die kurze Leine nehmen und Augen offen halten.


Nachtrag:
Wie uns die Leserin jetzt mitteilte, wurden die Giftköder hinter Bäumen am Ende ds Spazierwegs gefunden, der parallel zur Böllerts Höfe in den Uhlenhorst hineinführt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
1.391
Nicole Trucksess aus Mülheim an der Ruhr | 16.01.2013 | 00:29  
70
Steven van Domer aus Mülheim an der Ruhr | 17.01.2013 | 18:09  
1.391
Nicole Trucksess aus Mülheim an der Ruhr | 17.01.2013 | 21:39  
70
Steven van Domer aus Mülheim an der Ruhr | 20.01.2013 | 11:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.