Abi Party 2016 auf der Schleuseninsel

Anzeige

Der letzte Schultag der Abiturienten ist kein normaler. Traditionell beginnt er in Mülheim mit dem Abischerz und endet dann mit der großen Party an der Schleuseninsel.

Und so strömten ab 11 Uhr die Schüler Richtung Stadtmitte zum Wasserbahnhof, schon von weitem ertönten die wummernden Bässe, Nebelschwaden zogen von dem DJ-Wagen über das Gelände.

In diesem Jahr zeigten sich die Abiturienten nicht so farbenprächtig in ihren Abi-Shirts wie in den vergangenen Jahren, schwarz als Farbe dominierte. Zu Charts und Techno-Rhythmen wurde gefeiert, getanzt, der Alkohol floss auch reichlich.

Die Volksbank Rhein-Ruhr, die zum Wettbewerb um das schönste Abi-Motto aufgerufen hatte, verkündete auf der Party den Sieger. Die Jury hatte die Qual der Wahl zwischen Sprüchen wie "ABIlanz - 13 Jahre abgeschrieben" (Berufskolleg Saarn), "ABIANA JONES - Auf der Suche nach den verlorenen Punkten" (Karl-Ziegler-Schule), "StABIL gerüstet - Das Top-Team geht!" (Otto-Pankok-Schule), "Kafkabi - Der Prozess hat ein Ende" (Gustav-Heinamenn Gesamtschule) oder "BacABI - 12 Jahre Rum" (Luisenschule). Das Rennen machte das Motto des Gymnasiums Broichs "Wasabi- der schärfste Jahrgang aller Zeiten", der damit 300 Euro gewann.

Am Ende der Party wurde noch gespendet. Die Abiturienten, die zusammengelegt hatten, um die rund 10.000 Euro teure Party am Wasserbahnhof zu finanzieren, spendeten 800 Euro an die Polizeistiftung David und Goliath.
Fotos:PR-Fotografie Köhring / Sarah Meyer & Andreas Köhring
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.