"Feiern statt Reihern": Aktionstage gegen den Alkoholmissbrauch in der Karnevalszeit

Anzeige
"Feiern statt Reihern" - Aktionstage in Mülheim an der Ruhr
 
Familienfreundliche Zone am Rosenmontagsumzug
Der Arbeitskreis Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz in Mülheim an der Ruhr führt in der Karnevalszeit Aktionen unter dem Motto "Feiern statt Reihern" durch. Dabei wird erstmals während des Rosenmontagszuges am 27.02.2017 eine "Familienfreundliche Zone" eingerichtet. Sie befindet sich ab ca. 13 Uhr auf dem Rathausmarkt vor und neben dem leerstehenden Büdchen.

Speziell für Familien mit kleineren Kindern, aber auch für alle anderen Interessierten, die den Karnevalstag in angenehmer und familienfreundlicher Atmosphäre, ohne Alkohol- und Tabakkonsum verbringen wollen, entsteht hier ein offenes Angebot. Der Bereich wird an Hinweisschildern zur „Familienfreundlichen Zone“ erkennbar sein und ist als Angebot ohne Kontrollen und Absperrungen geplant. Die Initiatoren bauen auf Gespräche und Verständnis der Jecken.

Ziel der Aktionstage ist es, vor allem Jugendliche und junge Erwachsene, aber auch Eltern, Lehrkräfte und Senioren über die Folgen des Alkoholkonsums zu informieren und zur Reduzierung des Alkoholmissbrauchs beizutragen.

Programm


Montag, 20. Februar 2017, 8:00 bis 14:00 Uhr
Zielgruppe: Schüler/innen zwischen 13 und 16 Jahren
Angebote zum Mitmachen: Rauschbrillenparcours, Mauer der Stärke, Diskussion zum Thema Sucht mit Betroffenen, "BiParcours" zum Thema Alkohol mit interaktiven Rätseln
Stadtbibliothek im MedienHaus, Synagogenplatz 3

„ALK-Parcours"
Dienstag, 21. Februar und Mittwoch, 22. Februar 2017, jeweils ab 8:00 Uhr
Jahrgangstufe 7 der Willy-Brandt-Gesamtschule
Der Parcours ermöglicht Schüler/nnen eine interaktive Auseinandersetzung mit dem Thema Alkoholkonsum im Jugendalter

Pubertät trifft Alkohol - Was können Eltern tun?
Dienstag, 21. Februar 2017, 19:00 Uhr
Informationsabend zum Thema Suchtvorbeugung
Willy-Brandt-Gesamtschule, Oberhausener Straße 208, 45476 Mülheim an der Ruhr

Methoden der Suchtprävention - Schwerpunkt Alkohol
Mittwoch, 22. Februar 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr
Fortbildung für Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, Pädagogische Fachkräfte
ginko Stiftung, Kaiserstraße 90, 45468 Mülheim an der Ruhr

Theaterstück „Alkohölle“
Donnerstag, 23. Februar 2017, 10:00 Uhr
Jahrgangsstufe 8 der Gesamtschule Saarn
Aula der Gesamtschule Saarn, Ernst-Tommes-Straße, 45481 Mülheim an der Ruhr

Unabhängig bleiben - Suchtvorbeugung im Alter
Donnerstag, 23. Februar 2017, ab 15:00 Uhr
Schulung für Seniorenlots/innen
Ruhrstraße 1, 45468 Mülheim an der Ruhr

Rosenmontagszug - Familienfreundliche Zone am Karnevalszug
Rosenmontag, 27. Februar 2017, ab 13:00 Uhr
Alkohol- und rauchfreier Platz am Rathausmarkt für kleine Besucher/innen und ihre Eltern während des Karnevalszuges

Unabhängig bleiben - Suchtvorbeugung im Alter
Dienstag, 28. Februar 2017, ab 15:30 Uhr
Infoveranstaltung für Mitwirkende des Styrumer Netzwerkes der Generationen
Styrumer Treff, Rosenkamp 3, 45476 Mülheim an der Ruhr

"Check it! - Umgang mit problematischen Alltagssituationen"
Mittwoch, 1. März 2017, 1:.00 Uhr
Schüler/innen der Wilhelm Busch Förderschule
ginko Stiftung, Kaiserstraße 90, 45468 Mülheim an der Ruhr

Schirmherrschaft über die Aktionstage:

Ulrich Scholten, Oberbürgermeister der Stadt Mülheim an der Ruhr

Veranstalter:

Arbeitskreis Suchtvorbeugung der kommunalen Gesundheitskonferenz: Amt für Kinder, Jugend und Schule, Gesundheitsamt, ginko Stiftung für Prävention, Guttempler, Kreuzbund e. V., Ordnungsamt, Polizei, Stadtbibliothek im MedienHaus

Ansprechpartner:

Norbert Kathagen, ginko Stiftung für Prävention, Tel. 0208 30069-44
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.