Grillen wie die Profis: Wertvolle Tipps bei Weber Grillseminar Live 2014

Anzeige
Die Teilnehmer des Grillseminars: satt und glücklich.
Mülheim an der Ruhr: Hymer Zentrum B1 | „Ohne Fleisch auf dem Grill ist der Sommer kein richtiger Sommer“ - Laut einer Online-Statistik grillen 50,7 Prozent der Befragten mindestens einmal im Monat, 30 Prozent der Männer und Frauen sogar einmal in der Woche. Auf dem Speiseplan ganz oben: Würstchen. Ambitionierte Hobby-Griller wissen aber: Da geht mehr. Deutlich mehr!


17 Männer und Frauen wollten es genau wissen und meldeten sich zum Weber Grillseminar Live 2014 an: Unter der Leitung von Kai Dhonau grillten sie gleich mehrere Gänge. Eigentlich verkauft und vermietet der Diplom-Kaufmann an der Kölner Straße Wohnwagen und -mobile. Vor einiger Zeit hat der Geschäftsführer des Hymer Zentrums an der B1 außerdem sein Hobby zum zweiten Beruf gemacht. Als ausgebildeter Grillmeister darf er ein Jahr lang Kurse geben und gemeinsam mit den Teilnehmern eins von vier verschiedenen Menüs zubereiten.

Erst die Arbeit, dann das kulinarische Vergnügen

Erst die Arbeit, dann das kulinarische Vergnügen: Auch beim Grillen ist die richtige Vorbereitung das A und O. Während die einen Teilnehmer also Gemüse schnibbeln, wälzen die anderen Hähnchenkeulen, sogenannte Drumsticks, in einer Nachopanade. An anderer Stelle teilen die Männer ein gut zwei Kilo schweres irisches Entrecôte in gleich große Scheiben. „Die müssen aber mindestens fünf Zentimeter breit sein“, fordert ein Teilnehmer. „Alles darunter ist Carpaccio.“ Gesagt, getan! Schon landen die vier Steaks auf dem Holzkohlegrill; erst bei direkter Hitze, anschließend dürfen sie bei indirekter Hitze noch ein paar Minuten ruhen. Gleichzeitig landen Drumsticks und Maiskolben auf dem Gasgrill, daneben ziehen zwei Schweinebraten auf Kräuterbett auf einem Elektrogrill und einem Gasgrill ganz langsam durch.
Zwischendurch darf schon gegessen werden: Gambas mit Kräutern in einer Curry-Mango-Soße. Nach und nach dürfen auch Fleisch und Gemüse genossen werden. Süßer Abschluss des Menüs bildet ein Klassiker der österreichischen Küche: Kaiserschmarrn mit eingelegten Rosinen. Obwohl sich die meisten Teilnehmer schon jetzt die Bäuche halten, können sie doch nicht widerstehen. Ruckzuck ist die Süßspeise verputzt - und gehen alle Teilnehmer satt und schlauer nach Hause.


Gas oder Kohle?
„Und? Lieber auf Gas oder mit Kohle?“ - Auch während des Weber Grillseminars Live wurde diese Frage heiß diskutiert. Der Experte weiß: Was den Geschmack angeht, gibt es absolut keinen Unterschied.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.