Quietscheenten sind bereit für das Rennen

Anzeige
Noch sind sie gelb, aber wenn es nach den zukünftigen Besitzern geht, wird es nicht mehr lange so bleiben. Man darf gespannt sein, wer in diesem Jahr das Rennen macht. (Foto: PR-Foto Köhring/AK)

Sie gehören eindeutig nicht mehr nur in die Badewanne, sondern einmal im Jahr auf die Ruhr: Die Quietscheenten starten am Samstag, 8. Juni, mit einem Sturz von der Florabrücke in das 18. Entenrennen.

Auch in diesem Jahr können Besitzer das Federkleid ihrer Ente verändern und mit Acryl nach Herzenlust den Pinsel schwingen. Wenn dann am 8. Juni unzählige Enten über die Ruhr treiben, gleicht keine Ente der anderen. Der gestalterischen Phantasie der Besitzer sind keine Grenzen gesetzt, allerdings sollten Gestaltungselemente nicht mehr als fünf Zentimeter von der Ente abstehen.

Doch auch eine Bemalung als Superman-Ente ist keine Garantie für den Sieg, aber immerhin ein Hingucker unter vielen. In diesem Jahr winkt dem Sieger ein Reisegutschein für zwei Personen. Wer die Schwimmkünste seiner Ente während des Rennens verfolgen möchte, braucht ein Fernglas, eine ruhige Hand und ganz viel Geduld. Ab sofort sind die Quietscheenten für fünf Euro in den Jugendzentren, beim Amt für Kinder, Jugend und Schule (Am Rathaus I, Zimmer B10), in der zweiten Etage des MedienHauses und im Cinemotion Kino im Forum erhältlich.

Kurzentschlossene haben, sofern Restenten vorhanden sind, noch eine Stunde vor dem Startschuss die Gelegenheit, eine Quietscheente zu erwerben. Eine Garantie gibt es dafür allerdings nicht. Wer also auf der sicheren Seite sein möchte, holt sich schon jetzt einen kleinen gelben Teilnehmer.
Mit dem Erlös wird die offene Kinder- und Jugendarbeit und der integrative Deutschkurs im Jugendzentrum Stadtmitte unterstützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.