Spielekompass: Das Kneipenquiz ist ein Trend aus Irland

Anzeige
Das Spielmaterial ist gut durchdacht und so verpackt, dass man gleich mit dem Rätseln beginnen kann. (Foto: Moses. Verlag)

Nicht nur der Konsum von Alkoholika, sondern vor allem die Geselligkeit treiben die Briten in ihre Pubs. In großer Runde zu quizzen und zu rätseln findet aber auch bei uns immer mehr Freunde. Deshalb haben Darren Grundorf und Tom Zimmermann gemeinsam mit dem moses. Verlag das Kneipenquiz für das heimische Wohnzimmer entwickelt.

Die Tester vom Lokalkompass waren schon von der Aufmachung des Spiels begeistert: Die Schachtel lässt sich zum Spielfeld mit zwei Ebenen auseinanderfalten. Das Spielmaterial ist in Schubladen unter der zweiten Ebene sicher verstaut, so dass es ohne langwierige Aufbauten direkt losgehen kann. Die Spieler, 16 Jahre als Mindestalter ist wegen der Schwierigkeitsstufen der Fragen durchaus angebracht, spielen im Team gegen vier fiktive Gegner und die Uhr. Es gilt in sechs Runden jeweils fünf Fragen aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen richtig zu beantworten. Hierfür braucht es ein gutes Team. Während der Eine vielleicht den Überblick über Musik und Kinofilme hat, ist der Nächste stark im Bereich der Naturwissenschaften und wieder ein Andere kennt sich in Politik und Geschichte aus.

Die Taktik zählt


Sind möglichst alle Fragen beantwortet, gilt es geschickt zu taktieren, denn nicht nur die eigene Spielfigur darf bei richtigen Anworten vorrücken, die Gegner dürfen es auch. Wie weit, das bestimmen Karten, die zu jeder Runde neu gezogen werden. Wenn man sich also sehr sicher ist, dann sollte auf dem entsprechenden Fragefeld eine Karte liegen, die dem Gegner nur wenige Schritte in Richtung Ziel erlaubt. Dummerweise dürfen die Gegner auch bei falschen Antworten vorrücken. So muss das Team klug taktieren und viel wissen, um die eigene Eule vor den Figuren der Gegner ins Ziel zu bringen.

Unser Fazit


Das Kneipenquiz ist durch den Kampf gegen die virtuellen Gegner und den Teamgedanken ganz anders als bekannte Ratespiele. Auch die abwechselungsreiche Auswahl der Fragen trägt dazu bei, dass man nach dem Erreichen des Ziels direkt wieder von vorn beginnen möchte. Uns hat das Kneipenquiz inzwischen schon viele lustige Abende bescherrt, so dass wir hoffen, dass der moses. Verlag bald schon Nachfüllpacks mit weiteren Fragen auf den Markt bringt.

Jetzt gewinnen!


Das Kneipenquiz ist für zirka 25 Euro im Handel erhältlich und eine schöne Geschenkidee für Menschen, die gerne in größeren Gruppen spielen. Der moses. Verlag und Lokalkompass verlosen zweimal das Kneipenquiz unter allen, die den Teilnahmebutton drücken und uns ihren Namen, Adresse und Telefonnummer hinterlassen. Viel Glück!

Jetzt mitmachen (Teilnahmeschluss 03.12.2016)

Teilnahme

Um teilzunehmen, müssen Sie sich registrieren. Dies können Sie gleich im Anschluss tun, wenn Sie auf Registrieren und Mitmachen klicken.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
900
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 28.11.2016 | 15:39  
2.709
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 30.11.2016 | 13:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.