Spielekompass: Piraten, macht Euch bereit zum Entern!

Anzeige
Liebevoll gestaltet ist das Spielmaterial bei "Jolly & Roger". (Foto: Abacusspiele)

Zu den Herbstneuheiten von Abacusspiele zählt „Jolly & Roger“, ein schnelles Strategiespiel für zwei Spieler ab acht Jahren. Unser Team hat es für die Lokalkompass-Nutzer getestet.

Die Spielidee


„Jolly & Roger“ stammt aus der Ideenschmiede des Deutsch-Amerikaners Shaun Graham und ist in der abenteuerlichen Welt der Piraten angesiedelt. Kapitän „Red Beard“, der König der Piraten, ist verschwunden. Darauf haben die machtgierigen Piratenfürsten nur gewartet und greifen nach seinem Thron. Die einzigen, die nach einem Fass Rum noch stehen konnten, waren die draufgängerische Julienne Garçon, genannt „Jolly“ und der exzentrische Jack „Roger“ Hummingbird. Im sogenannten „Doppelentern“ wird nun der neue Piratenkönig ermittelt.

Ich teile, du wählst


Zwei Spieler kämpfen um vier Schiffe mit Schätzen, die unterschiedlich wertvoll sind, also mal mehr und mal weniger Siegpunkte einbringen. In einem Kartenduell werden die Schiffe geentert. Witzig ist dabei der „Ich teile, du wählst“-Aspekt, der immer neue Strategien erfordert. In jeder Runde zieht der Aufteiler fünf Piratenkarten vom Stapel. Grafiker Michael Menzel hat 20 verschiedene Piraten gestaltet, die unterschiedliche Stärken haben und nur jeweils ein bestimmtes Schiff angreifen können. Der Aufteiler macht aus den fünf Karten zwei Pakete, aus denen nun der Gegner auswählen darf, mit welchem er spielen möchte. Das andere bleibt dem Aufteiler. Schon hier gilt es klug abzuwägen, wie die Piraten verteilt sind, da der Gegner immer das Erstwahlrecht hat.

Wer wird Kapitän?


Wenn jeder seine Piraten für die Spielrunde hat, gilt es, die Schiffe zu besetzen. Dafür muss ich eine starke Piratencrew auf das Schiff ansetzen. Doch das will auch der Gegenspieler. Am Ende jeder Spielrunde wird anhand der Stärkepunkte der Piraten ermittelt, wer einen Kapitän auf das Schiff setzen darf. Natürlich gehört der stärksten Mannschaft das Schiff. In der nächsten Runde können die Spieler entweder ein eigenes Schiff entern und Spiegpunkte einfahren oder dem Gegner sein Schiff abluchsen.

Der neue Piratenkönig


Das Spiel „Jolly & Roger“ endet, wenn alle Piratenkarten gelegt sind. Dann kommt die Endabrechnung. Wer über seine besetzten Schiffe und Entercrews die meisten Siegpunkte errinhen konnte, ist der neue König der Piraten. Beim Testspiel hat uns besonders gefreut, dass die Regeln schnell verständlich sind und das Spiel in knapp 20 Minuten zu Ende gespielt werden kann. So eignet es sich auch für kurze Pausen. Die bunte und liebevolle Illustration des Spielmaterials macht Spaß.

Jetzt gewinnen


„Jolly & Roger“ kostet etwa 16 Euro und ist für zwei Spieler ab acht Jahren gedacht. Der Lokalkompass verlost gemeinsam mit Abacusspiele zwei Exemplare unter allen, die sich per Kopfdruck unten registrieren. Viel Glück!

Die Aktion ist bereits beendet!

1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
1.226
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 23.10.2016 | 18:13  
50.481
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 27.10.2016 | 08:07  
1.226
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 28.10.2016 | 17:46  
50.481
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 28.10.2016 | 18:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.