Tierpaten gesucht - Nachwuchs im Tiergehege Archepark Witthausbusch

Anzeige
Die kleinen Lämmer sind erst ein paar Wochen alt. (Foto: Stadt Mülheim)

Wer in diesen Tagen das Tiergehege besucht, wird die jüngsten Bewohner bewundern können, wie sie mit ihren kurzen Beinen munter und fröhlich durch das Gehege tapsen. Insgesamt sieben Zicklein und acht Lämmer sind in den letzten Wochen geboren und erfreuen nun die Herzen insbesondere junger Besucher.

Schon bald werden die Heidschnucken mit ihren Lämmern wie auch im letzten Jahr „in den Urlaub“ entlassen. Für einige Wochen dürfen sich die Schafe dann an dem saftigen Gras einer großzügigen Weide erfreuen. Der Arche Park bittet schon jetzt um Verständnis, dass die Heidschnucken dann nicht im Tiergehege zu besuchen sind.

Unterstützung für das beliebte Ausflugsziel

Auch weiterhin ist das Tiergehege für den dauerhaften Erhalt auf private Unterstützung angewiesen. „Werden Sie Tierpate, z. B. für die Ziegen oder den Schafen mit ihrem süßen Nachwuchs“, wirbt das Arche Park-Team. Das Außengehege bedarf inzwischen dringend einer kostenintensiven Überarbeitung. „Mit Ihrer Tierpatenschaft oder einer Spende unterstützen Sie dieses notwendige Vorhaben“.

Informationen über Tierpatenschaften erhält man über die Homepage der Stadt Mülheim an der Ruhr www.muelheim-ruhr.de oder im Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen unter Tel. 4556705.

Als Tierpatenfamilien stehen zur Auswahl: Schafe für 160 Euro, Gänse für 60 Euro, Ziegen für 130 Euro, Enten für 50 Euro, Hühner für 40 Euro, Sittiche 30 Euro, Kaninchen für 25 Euro, Meerschweinchen für 20 Euro, Finken und Mäuse für 15 Euro. Die Patenschaft wird für ein Jahr übernommen und kann beliebig oft verlängert werden. Die Spende ist steuerlich absetzbar. Auch die kleinen Ziegen brauchen noch Paten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.