Welche Ente macht das Rennen?

Anzeige
2
PR-Foto Köhring/SH; Übergabe Enten; Forum (Foto: PR-Fotografie Köhring/SH)

Am 10. Juni ist in Mülheim wieder tierisch was los. Beim 22. Quietscheenten-Rennen im Rahmen der Jugendfestspiele "Voll die Ruhr" werden an diesem Tag 1000 bunte Entchen um die Wette schwimmen, die zum wiederholten Mal von der Werbegemeinschaft des Forum City Mülheim gespendet wurden.

Von Sibylle Brockschmidt

Beim traditionellen Wettschwimmen liefern sich die bunten Entchen dann wieder ein Rennen. Auch in diesem Jahr kommen die durch den Entchenverkauf erzielten Erlöse gemeinnützigen Organisationen zugute. Unterstützt werden die Kinder des Frauenhauses Mülheim und die Arbeit des Kinderschutzbundes in Mülheim.

Buntes Federkleid

Kaufen kann man die kleinen gelben Flitzer ab Dienstag, 18. April, für fünf Euro in allen Mülheimer Jugendzentren, dem Medienhaus und beim Amt für Kinder, Jugend und Schule, Am Rathaus 1. Diese dürfen dann ganz nach Lust und Laune mit wasserfesten Farben bemalt und beklebt werden. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die einzigen Voraussetzungen: Die Enten müssen schwimmfähig bleiben, Gestaltungselemente dürfen nicht mehr als fünf Zentimeter abstehen und die Start-Nummer muss deutlich lesbar sein. Wer der Aerodynamik seines Entchens nicht schaden möchte, darf seine Quietscheente aber auch einfach gelb lassen. Abgeben kann man seine Renn-Enten dann im Medienhaus und in allen Jugendzentren, eine Abgabe am Wettkampftag bis 14 Uhr am Infostand von "Voll die Ruhr" an der Schleusenbrücke ist auch möglich. Die vorher abgegebenen Enten werden am 3. Juni im Medienhaus von 10 bis 14 Uhr ausgestellt und zu bewundern sein.

Das Entchenrennen startet dann am Tag der Jugendfestspiele um 15 Uhr an der Florabrück. Das große Entenmaskottchen Biggi begleitet, von einem Motorboot gezogen, das wilde Rennen, und wird jedes Jahr neu gestaltet. Dieses Mal übernimmt der Karnevalsverein Mülheim diese Aufgabe und wird dem Federkleid des Entenwagens einen neuen Anstrich verpassen.

Die Siegerente kann sich dann über einen Reisegutschein für zwei Personen im Wert von 300 Euro freuen. Auch auf die Plätze 2 bis 20 warten tolle Sachpreise, die von der Arbeitsgemeinschaft der offenen Türen (AGOT) und der Firma Jansen gesponsert werden.

Neben dem Entchenrennen gibt es bei "Voll die Ruhr" von 12 bis 18 Uhr auch wieder zahlreiche andere Aktionen und Freizeitangebote rund um den Wasserbahnhof. Auf zwei Bühnen an der Schleuseninsel und im Park vor der Schloßbrücke sorgt unter anderem die BigBand der Luisenschule für musikalische Untermalung. Die Karnevalsvereine sorgen ebenfalls für Musik und Showtanz. "Und auch wenn der Zug dieses Jahr nicht ausgefallen ist, verteilen wir wieder Kamelle", verspricht Vorsitzender und Präsident des HA Groß-Mülheimer-Karneval 1957 Heiner Jansen.

Auf die Besucher warten außerdem bunte Angebote des Stadtjugendrings, der Feuerwehr und der AGOT für jung und alt. Für die Jugend stehen Parcour-Strecken und Angebote des Aeroclubs und der Shamrocks bereit. Und die traditionelle Floßfahrt um elf Uhr steht dieses Jahr unter dem Motto "Bunter Ruhrpott". Zwei Bausätze sind dafür noch zu vergeben. Weitere Informationen dazu und rund um die Veranstaltung unter muelheim-ruhr.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.