1. BV Mülheim empfängt bayrische Teams

Anzeige
Bundesligateam des 1. BV Mülheim
Im Rahmen des Badminton-Aktionsmonats „Deutschland bewegt sich!“ empfängt der 1. BV Mülheim am kommenden Wochenende zu gleich zwei Bundesligaduellen Mannschaften aus Bayern. Damit sich die gegnerischen Teams im fernen Mülheim ein wenig heimisch fühlen, soll mit bayrischen Köstlichkeiten und blau-weißen Aktionen bajuwarische Stimmung in der RWE-Sporthalle erzeugt werden.

Der November wurde als Badminton-Aktionsmonat der Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich!“ ausgerufen. Auch der 1. BV Mülheim beteiligt sich an dieser von der Barmer GEK, dem ZDF und der Bild am Sonntag geförderten Initiative. Mit dieser Gesundheitsaktion sollen Anfänger und Fortgeschrittene, Junioren und Senioren zu einem selbstständigen, gesundheitsbewussten Verhalten ermutigt werden. Aktivitäten rund um das Thema „Deutschland bewegt sich!“ werden in die Rahmenveranstaltungen beider Bundesligaspiele eingebettet.

Am Samstag, den 29. November ab 16:00 Uhr schlägt der Bundesligaaufsteiger TSV Neuhausen-Nymphenburg aus München in der RWE-Sporthalle auf. Der letztjährige Erstplatzierte der 2. Bundesliga Süd reist dabei als eindeutiger Außenseiter an. Nur ein Unentschieden gegen den Tabellenletzten Fun-Ball Dortelweil bei vier Niederlagen ist die bisherige Ausbeute des Münchener Teams. Der 1. BV Mülheim hingegen wurde nach dem traumhaften Saisonstart am letzten Spieltag in Lüdinghausen auf den harten Boden der Realität zurückgeholt. Insofern ist nun vor heimischer Kulisse Widergutmachung angesagt. „Wir wollen einen ungefährdeten Sieg einfahren“, so BVM-Trainer Boris Reichel.

Auch in dem tags darauf ab 14:00 Uhr angesetztem Heimspiel gegen den PTSV Rosenheim geht der deutsche Vizemeister als Favorit in die Partie. „Das Herrendoppel und das Mixed könnten durchaus umkämpft sein.“, ist die Erwartung von Boris Reichel. Insbesondere das an Weltranglistenplatz 31 geführte Rosenheimer Mixedpaar Isabel Herttrich / Peter Käsbauer wird die Mülheimer zu einer konzentrierten Höchstleistung zwingen. Beide trainieren an den jeweiligen Leistungsstützpunkten in Mülheim und Saarbrücken und haben als Mixedpaar auf internationalen Parkett das gemeinsame Fernziel der Olympiaqualifikation für 2016 in Rio de Janeiro im Blick.

Auch rein optisch wird man erkennen, woher die Gegner des 1. BV Mülheim anreisen. Passend zu den Widersachern soll ein bayrischer Rahmen erzeugt werden. Neben bayrischen kulinarischen Köstlichkeiten werden auch bayrische Spiele angeboten. Und wer in bayrischer Tracht zu den Bundesligaduellen erscheint, hat selbstverständlich freien Eintritt.

Daher heißt es für das Bundesligateam am kommenden Wochenende zweimal: „Pack ma´s!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.