4:1-Sieg und Platz drei! Höhenflugt des VfB Speldorf hält an

Anzeige
Janis Timm bereitete das 3:0 sehenswert vor. (Foto: Heinz Haas)

Der Höhenflug des VfB Speldorf hält weiter an. Am Sonntag besiegte Mülheims ranghöchste Männerfußballmannschaft in der Landesliga die Sportfreunde Niederwenigern zu Hause mit 4:1 (3:0) und klettert auf den dritten Platz.

Der Erfolg über den bisherigen Tabellennachbarn zeigt, dass der Saisonstart mit bislang nur einer Niederlage offenbar kein Zufall war. "Damit haben wir uns oben festgesetzt", meinte VfB-Trainer Christian Mikolajczak.

Seine Mannschaft profitierte von einer neuen Qualität, die Neuzugang Maximilian Heckhoff mitgebracht hat: Kopfballstärke bei Standardsituationen. Erst köpfte der Innenverteidiger einen langen Freistoß im hohen Bogen ins Netz, denn verwertete er einen Eckball zum 2:0. Und wenn's einmal läuft: Janis Timm bediente per Traumpass Rahman Isshak und der stellte den 3:0-Pausenstand her.

Hälfte zwei verlief nicht ganz so rund, allein schhon deswegen, weil Niederwenigern nach nicht einmal zwei Minuten das 3:1 per Foulelfmeter erzielte. Niederwenigerns Machtemes hatte das 3:2 auf dem Fuß, traf aber nur das Lattenkreuz. Es dauerte bis zur 88. Minute, ehe Isshak mit seinem zweiten Treffer alles klar machte.

Am kommenden Sonntag geht es für die Grün-Weißen zum VfL Repelen nach Moers. Das nächste Heimspiel steigt am 2. Oktober um 15.15 Uhr an der Saarner Straße gegen den TuS Essen-West 81.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.