Andy überzeugt in Düsseldorf!

Anzeige
Andy im Vorwärtsgang
 
Abgeduckt und gekontert
Mülheim an der Ruhr: RWE-Sporthalle | Am Samstag, dem 01.10.2016 war es wieder mal soweit, die zweite Runde „Düsseldorf next Boxchamp“ stand an und wurde durch den Boxring Düsseldorf in der Frankenheimhalle in Düsseldorf-Flingern ausgerichtet.

Eine Wettkampfreihe, die seit Jahren immer mehr Zuspruch erhält, was man nicht nur den Teilnehmermeldungen aus mehreren Bundesländer ansah, sondern auch der mehr als gut besuchten Veranstaltungsstätte.

Seitens des BC Mülheim-Dümpten e.V. sollten mit Andy Pazari, Andreas Simineko, Hadi Nasef sowie Morad Möllenbeck direkt vier Athleten mit von der Partie sein.

An der Waage gab es dann jedoch leider eine Absage, denn der vorgesehene niederländische Kontrahent von Morad Möllenbeck im Halbweltergewicht der Elite (bis 64 kg) fehlte leider unentschuldigt.

So gingen „nur“ die verbliebenen Drei auf Punktejagd in dieser Mannschaftswertung.

Den Reigen eröffnete das derzeit jüngste Mitglied des Kaders des Vereins, Andy Pazari.

Andy Pazari, der im Oktober erst 12 Jahre alt wird, startet im Fliegengewicht der Schüler (bis 50 kg) und sein Gegner war Julius Heinhold vom Velberter Boxclub.

Andy verstand es an diesem Tag geschickt die erheblichen Reichweitenvorteile seines Kontrahenten zu legalisieren, immer wieder konnte er die Distanz überbrücken und dann im Infight mit Kombinationen aus Führungs- und Schlaghand punkten.

Beide gingen drei Runden lang ein hohes Tempo und zeigten gutes Boxen, doch an diesem Tag war Andy einfach zu stark für den Velberter, so sahen es auch die Punktrichter.

Sieger nach Punkten: Andy Pazari!

Als nächster Dümptener stieg Andreas Siminenko in den Ring. Sein Gegner im Mittelgewicht der Elite (bis 75 kg) war Hendrik Rodenbröcker vom TV Paderborn.

Hier entwickelte sich über drei Runden lang ein sehr enger Kampf auf Augenhöhe. Beide Kontrahenten steckten nie auf und gingen ein hohes Tempo. Versuchten immer wieder mit Aktionen und Kombinationen die Punkterichter von sich zu überzeugen.

Dies war nicht so einfach und letztendlich sahen diese dann die Paderborner Ecke ebenso knapp, mit 2:1 Punktestimmen, vorne.

Der Abschluss dieser tollen Veranstaltung war einem Dümptener vorbehalten, denn im letzten Kampf dieser Veranstaltung betrat Hadi Nasef den Ring.

Hadi traf im Halbschwergewicht der Elite (bis 81 kg) auf Nikita Kostic vom TV Paderborn, es war die Neuauflage des diesjährigen Halbfinales um die Niederrheinmeisterschaften, wobei seinerzeit Hadi die Oberhand behielt.

Die Marschroute für den Halbschwergewichtler des BC Mülheim-Dümpten e.V. war klar, kontrolliert aus der Distanz das Geschehen bestimmen, Reichweitenvorteile ausspielen und Konter nicht zulassen.

Es war ein beherzter Kampf von beiden Athleten, der Paderborner versuchte den Dümptener in der Ecke bzw. an den Seilen zu stellen, um ihn die Reichweitenvorteile zu nehmen, was ihm phasenweise auch gelang.

Letztendlich dominierte jedoch der Dümptener das Geschehen und so sahen es auch die Punktrichter: Sieger nach Punkten: Hadi Nasef!

Die beiden Siege brachten die Dümptener in der Teamwertung ganz nach vorne und man schaut gespannt auf den letzten Veranstaltungstag am 05.11.2016.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.