Auf nach Hilden! Furgan und Morad buchen das Finale!

Anzeige
Furgan Yigit
Mülheim an der Ruhr: RWE Sporthalle | Am Samstag, dem 28. Mai 2016, richtete der TuS Gerresheim in seiner Sporthalle an der Heyestraße in Düsseldorf-Gerresheim das Halbfinale der diesjährigen Niederrheinmeisterschaften im olympischen Amateurboxen aus.

Direkt sechs Dümptener Athleten hatten sich hierfür qualifiziert, doch nur vier davon mussten über "über die Waage".

Während der Dümptener Maehdi Nasef gesundheitlich passen musste, fiel der Gegner von Orkun Uelker aus, so dass die verbliebenen vier Dümptener versuchten sich für das Finale zu qualifizieren.

Den Reigen auf Dümptener Seite eröffnete Konrad Perschke im Leichtgewicht der Elite (bis 60 kg).

Sein Gegner war der kampferfahrenere Hugo Martinez vom Boxring Düsseldorf.

Von Beginn der ersten Runde an entwickelte sich ein harter Kampf, den der Düsseldorfer jedoch bestimmen konnte. Konrad steckte nie auf und versuchte drei Runden lang Martinez unter Druck zu setzen. Letztendlich war der Düsseldorfer an diesem Tag zu stark und konnte zu Recht den Sieg nach Punkten mitnehmen.

Andreas Simineko traf im Mittelgewicht der Elite (bis 75 kg) auf Tom Malutedi von Ringfrei Oberhausen.

Beide Athleten schenkten sich nichts und versuchten aber harte Treffer zum Zug zu gelangen, entsprechend entwickelte sich die erste Runde, den keiner der beiden Athleten war bereit einen Zentimeter zurück zu weichen.

In der Ringpause zeichnete sich eine deutliche Schwellung über dem Auge von Andreas ab, so dass die Dümptener Ecke aus gesundheitlichen Gründen den Kampf in der zweiten Runde aufgab.

Nun wurde es aber langsam Zeit für ein Erfolgserlebnis der Dümptener und es sollte kommen.

Furgan Yigit traf im Weltergewicht der Elite (bis 69 kg) auf Jan Sengelhoff vom Boxring Düsseldorf.

Hier entwickelte sich in den ersten beiden Runden ein Kampf auf Augenhöhe. Beide Athleten zeigten eine gute Leistung, jedoch konnte sich keiner einen entscheidenden Vorteil erarbeiten.

Also musste die dritte Runde die Entscheidung bringen und hier zeigte Furgan feines Konterboxen, immer wieder konnte er aus Meidbewegungen heraus punkten und sicherte sich somit den Einzug ins Finale:
Sieger nach Punkten Furgan Yigit!

Der letzte Kampf dieses Halbfinale gehörte ebenfalls einen Dümptener, denn Morad Möllenbeck traf im Halbweltergewicht der Elite (bis 64 kg) auf den ehemaligen NRW-Meister Marvin Miah vom Boxring Hilden.

Es entwickelte sich ein hochklassiger Kampf, der hin und her wogte, beide Athleten gingen ein hohes Tempo und nach zwei Runden konnte auch hier noch keiner der beiden Kontrahenten einen Vorteil auf den Punktezetteln der Ringrichter für sich verbuchen.

Wieder war es die dritte Runde, die die Entscheidung bringen sollte. Hier war der Dümptener der Aktivposten im Ring, steigerte den Druck und drängte den Hildener permanent in die Defensive. Er arbeitete sich stetig auf den Punktezetteln nach vorne und somit war klar: Sieger nach Punkten Morad Möllenbeck!

Das war der Weg ins Finale!
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.