Das 2-mal-2 der Nordtriathleten

Anzeige
Hat 2014 leistungsmäßig einen riesen Satz gemacht: René Kriegel kommt in Mülheim unter die Top 10
Mülheim an der Ruhr: Rennbahn | Am vergangenen Sonntag war in Raffelberg wieder Mülheimer Rennbahncross angesagt. Hier verläuft der Parcours über Sand- und Grünflächen, welche die Läufer stellenweise bis zum Knöchel einsinken lassen, und mündet in einer mit Strohballen bewehrten Zielpassage, die die Standfestigkeit der Akteure noch einmal einer harten Prüfung unterzieht.

Anders als im letzten Jahr, blieb es am Wochenende bei 5 Grad trocken und der Boden aufgrund der mit wenig Niederschlag gesegneten vorangegangenen Tage einigermaßen fest. Gute Voraussetzungen also für die Nordtriathleten René Kriegel und Patrick Kodjayan, die sich im Hauptlauf über die 8,3 Kilometer der Herausforderung und ihren Konkurrenten stellten.

Und das taten sie sehr erfolgreich: Kriegel erreichte das Ziel nach 33:19 min. als siebter und Kodjayan, der als großer Fan dieser Veranstaltung wegen seiner zahlreichen Teilnahmen mittlerweile wohl als Routinier auf dieser Strecke bezeichnet werden muss, konnte seine letztjährige Platzierung von 17 auf 12 verbessern (35:22 min.). Dabei liefen beide Platz 2 in ihren Altersklassen ein und waren daher mit den Resultaten sehr zufrieden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.