Deutsche Vizemeisterschaft für Niklas Nied im Vierer-Kajak von der DJK Ruhrwacht

Anzeige
Niklas Nied von der DJK Ruhrwacht Mülheim erzielte mit den Mannschaftsbooten der Renngemeinschaft Kanu-Verbandes Nordrhein-Westfalen bei den Deutschen Meisterschaften im Kanurennsport im Vierer-Kajak über die 5000m Langstrecke die Vizemeisterschaft sowie den dritten Platz im Zweier-Kajak über die 1000m Mittelstrecke.

Auf dem Beetzsee in Brandenburg erreichte Niklas Nied mit diesen Erfolgen seine vor der Saison gesteckten sportlichen Ziele. Im Zweier-Kajak paddelte der Mülheimer mit Jonas von Döhren von der KG Essen über die 5000m Langstrecke gleich vom Start weg in der Spitzengruppe und konnte sich im Ziel in der Zeit von 20:12,00min hinter dem Siegerboot Jonas Schmitt und Martin Hiller vom Kanu Club Potsdam (20:05,61min) auf den zweiten Platz schieben.

Im Zweier-Kajak über die 1000m Mittelstrecke paddelte Niklas Nied erneut mit Jonas von Döhren. Gleich vom Start weg nahm das NRW Duo einen Platz unter den führenden Booten ein. Noch im Endspurt konnten die die beiden NRW-Athleten mit dem dritten Rang einen Medaillenplatz erkämpfen. Das Duo Niklas Nied und Tobias Heuser schied im Zwischenlauf über die 500m Kurzstrecke aus.

Im Vierer-Kajak über 500m überquerten Niklas Nied, Jack Gries, Jonas von Döhren (beide KG Essen) und Tobias Heuser (AKC Oberhausen) auf Platz 5 die Ziellinie. Im Einer-Kajak lief es für Niklas Nied nicht so wie erwartet. Über die 1000m Mittelstrecke endete sein Einsatz mit Rang 7 bereits im Vorlauf. Über die 500m Distanz erreichte Nied den Zwischenlauf und schied dort mit einem 5. Platz aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.