DJK Ruhrwacht Kanupolo-Herrenteam knapp am Finale vorbei

Anzeige
Helmond(NL) Die Herren und Jugend Mannschaft der DJK- Ruhrwacht stellten sich in Holland auf dem HIT(Helmond International Tournament) einem internationalen Teilnehmerfeld. Das Turnier fand am 13.- 14. April statt und zog neben deutschen Teams auch Dänische, Englische, Polnische und selbstverständlich auch Teams aus den Niederlanden an.

Die Jugendmannschaft die erst grade zusammengefunden hat, verlor leider alle Spiele in der 3.Herrenklasse und belegte den letzten Platz. Die Herrenmannschaft startete ebenfalls in der 3.Herrenklasse und war nicht zu bremsen.

Die Herren gewannen alle Spiele in der Vor- und Zwischenrunde und qualifizierten sich für das Halbfinale. Im Halbfinale hatte die Dänische Mannschaft GIV Kajakpolo die Nase vorn und gewannen knapp mit 4-3, somit spielte die DJK im kleinen Finale gegen TUS Warfleth 2 um Platz 3 und gewannen das Spiel mit 3-2. Somit ziert ein weiterer Pokal das DJK- Vereinsheim. Den Sieger des Finales KG List konnte die DJK in der Vorrunde mit 4-3 schlagen.

Es spielten für die Jugend: Fabian Hain, Lars Kreutzer, Marcel Neuhaus, Felix Wörndel, Mara Wetzel, Julien Altendorf, Erik Keßler, Christian Rundt und für die Herren: Pascal Heisterenberg, Robbin Rundt, Denis Kowasch, Rene Heisterenberg, Sebastian Kreutzer, Niklas Krusenbaum, Florian Wiemer, Oliver Schwampe und Nils Kleischmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.