Dümptener Großkampftag in Duisburg-Walsum!

Anzeige
Andreas Siminenko
 
Konrad Perschke
 
Avni Uzun
Mülheim an der Ruhr: RWE Sporthalle | Im Rahmen der Internationalen Tage gegen Rassismus veranstaltete am letzten Samstag, dem 12. März 2016, der WBC Duisburg e.V. 1957, wie auch in den letzten Jahren, seine Boxveranstaltung unter der dem Gedanken: Aktiv gegen Rassismus.

Wieder einmal mehr präsentierte sich der WBC Duisburg damit als guter Ausrichter für eine solche Veranstaltung.

Da sich dies auch in den letzten Jahren rumgesprochen hat, kam es mit Sicherheit nicht von ungefähr, dass diese Veranstaltung hervorragend besetzt war und sich hier Athleten aus den unterschiedlichsten Bundesländern sowie aus Belgien und den Niederlanden einfanden, um Ihr Können unter Beweis zu stellen.

Leider mussten jedoch die vorgesehenen Wettkämpfe von Cathy Satorius und Furgan Yigit entfallen, da ihre Gegner gesundheitlich verhindert waren.

19 Paarungen sollten es dann noch sein, davon waren rund 1/3 mit Dümptener Beteiligung, und die Zuschauer der gut besuchten Dreifachturnhalle Drießenbusch kamen voll auf ihre Kosten, denn sie bekamen richtig guten Sport zu sehen.


Auf Dümptener Seite eröffnete der junge Andy Pazari an diesem Tag den sportlichen Reigen.
Der Elfjährige stand das erste Mal überhaupt im Ring und gab somit an diesem Tage sein Debüt.

Er startete im Halbfliegengewicht der Schüler (bis 48 kg) und hatte es mit dem an Reichweite erheblich überlegenen Luis Seibel vom Boxclub Marbug zu tun.

Der Marbuger spielte die Reichweitenvorteile dann auch aus und konnte immer wieder mit Geraden der Führungs- und Schlaghand punkten, während Andy versuchte ihn in den Innenkampf zu ziehen.
An diesem Tag war jedoch der Marbuger noch zu stark für unseren Andy und konnte den Ring als Sieger verlassen.

Dann traf Leon Kehl im Weltergewicht der Junioren (bis 63 kg) auf den mehrfachen Westfalenmeister und Teilnehmer an den letztjährigen Deutschen Meisterschaften Adin Burekovic vom Märkischen Boxring Hamm, der eigentlich schon in der Jugendklasse startet.

Leon begann konzentriert aus einer stabilen Doppeldeckung heraus und konnte ihn der ersten Runde die Reichweitenvorteile seines Kontrahenten egalisieren und sehenswerte Körper-Kopfkombinationen setzen und entschied somit auch die erste Runde für sich.

In der zweiten Runde wendete sich dann ein wenig das Blatt und der Hammer kam nun besser ins Spiel und konnte nun seine Reichweitenvorteile nutzen, so dass nun die dritte Runde die Entscheidung bringen musste.

Hier hatte der Hammer die besseren Reserven und konnte sich den Sieg knapp, aber zu Recht, nach Punkten sichern.

Zwei Starts, zwei Niederlagen….die Dümptener hofften nun, dass die kommende „Ausbeute“ ihrer noch ausstehenden vier Kämpfe besser würde, obwohl die Trainer mit den Leistungen von Leon und Andy zufrieden waren.

Andreas Siminenko wendete dann das Dümptener Blatt, er traf im Mittelgewicht der Eilte auf den erheblich kampferfahreneren Niederländer Kazim Hökelekli vom ABBC Appeldorn.

Andreas machte von der ersten Sekunde an Druck und konnte immer wieder mit guten Kombinationen punkten, bestimmte den Kampf und entschied die erste Runde für sich.

Auch in der zweiten Runde zeigte sich kein anderes Bild, Andreas erhöhte das Tempo, suchte nun den Innenkampf und zeigte dem Niederländer die Lücken in seiner Deckung auf.

Gegen Mitte der zweiten Runde schickte er dann den Niederländer mit einem krachenden Haken zu Boden und dieser musste ausgezählt werden.

Sieger durch KO in der zweiten Runde: Andreas Siminenko!

Als nächster aus der Dümptener Riege betrat nun Conrad Perschke das Seilgewirrt und sein Gegner im Leichtgewicht der Jugend (bis 60kg) war Emre Büyükduran vom Bergischen Boxclub Remscheid.

Der Remscheider begann druckvoll, suchte den Nahkampf und versuchte Conrad in der Ringecke oder an den Seilen zu stellen, aber Konrad hatte auf jede Aktion seines Kontrahenten die passende Antwort.

Ab der zweiten Runde zeigten sich beim Remscheider leichte Konditionsdefizite und nun legte Conrad das Tempo vor, immer wieder stellte er ihn und punktete durch sehenswerte Körper-Kopf-Kombinationen.

Der Druck war zu viel für den ihn, zuerst musste er Zeit nehmen und dann versuchte er durch Klammern die Angriffe von Conrad zu unterbinden, wofür er eine Verwarnung erhielt.

Auch in der dritten Runde konnte Conrad das Tempo noch einmal erhöhen und ließ seinen Kontrahenten nun keine Zeit mehr um Luft zu holen, nach erneuten Anzählen brach der amtierende Ringrichter den Kampf ab.

Sieger durch TKO in der dritten Runde: Conrad Perschke!

Gespannt war man auf das Abschneiden von Yasin Kirkysaraoglu im Schwergewicht der Jugend (bis 91 kg) gegen Iwan Yasser vom ABC Homberg, denn dieser war ihn an Ringerfahrung erheblich überlegen.

Dies schien den Dümptener jedoch nicht zu beeindrucken und er machte sich selber, 2 Tage nach seinem 18. Geburtstag, ein nachträgliches Geschenk.

Immer wieder konnte er die Angriffe des Homburgers geschickt kontern und punktete sich auf den Zetteln der Ringrichter nach vorne, geschickt entzog er sich zunächst dem Innenkampf und machte dann seine Treffer aus der Distanz.

Beide Athleten gingen ein für die Gewichtsklasse eher ungewöhnlich hohes Tempo, sehr zur Freude der Zuschauer.

Nach drei guten Runden stand fest: Sieger nach Punkten: Yasin Kirkysaraoglu!

Der gesamte Kampftag in Duisburg wurde dann durch einen Dümptener abgeschlossen.

Im Halbschwergewicht der Jugend (bis 81 kg) traf Avni Uzun auf Sami Lukoz vom Boxring Recklinghausen.

Beide Athleten schenkten sich wahrlich nichts und kämpften um jeden Zentimeter im Ring und der Kampf zeigte den Zuschauern einen wirklich guten Abschluss dieser Veranstaltung.

Aber Avni hatte immer eine „Hand mehr drin“ als der Recklinghausener, punktete durch seine guten Geraden der Führungs- sowie der Schlaghand und konnte somit zu Recht die Kampfrichter von seiner Leistung überzeugen.

Sieger nach Punkten: Avni Uzun!

Mit vier Siegen bei sechs Starts und wirklich guten Leistungen aller ihrer Athleten kehrten die Dümptener nach einem langen Tag zurück.
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.