Erster Härtetest für den MKV in Belgien

Anzeige
Die mMannschaft des MKV in Neerpelt (Foto: Srok)
Nach einem zweiwöchigen Trainingslager haben einige MKV- Rennsportler ihre Form beim Kempen Marathon im belgischen Neerpelt überprüft. Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.
Bei den Schüler B über 7,5 Kilometer konnte Jonas Borkowski im Endspurt den belgischen Fahrer Mattis Dragonetti bezwingen und wurde Erster. Sein Bruder Linus Borkowski belegte in diesem Rennen den fünften Platz.
Bei den Schülerinnen B über 7,5 Kilometer kam Anna-Marie Fuchs nach einem engagierten Rennen als Vierte ins Ziel. Sie war die jüngste Teilnehmerin in diesem Feld.
Die Schüler A fuhren ebenfalls die 7,5 Kilometer Strecke. Hier zeigte Florian Schimanski ein sehr beherztes Rennen. Er musste sich denkbar knapp (0,1 Sek) dem Belgier Sebastian Neerschaert aus Zwevegem geschlagen geben und wurde Zweiter. Knapp hinter seinem Vereinskameraden belegte Sven Kock den dritten Rang.
In der Jugend- und Juniorenklasse mussten 15,5 Kilometer gepaddelt werden. Dazu kommt eine Landportage. Die Sportler müssen anlegen, das Boot über Land tragen, und später wieder ins Wasser einsetzen, um weiter zu paddeln.
In der Jugendklasse beendete Klaus Steinbrink sein Rennen auf dem achten Rang. Johanna Schimanski musste sich in der Juniorenklasse nur der belgischen Meisterin Hanna Plas geschlagen geben und belegte einen sehr guten zweiten Rang.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.