Federbälle fliegen beim Maikäferturnier

Anzeige
Mit dem 16. Maikäferturnier bot der VfB Grün-Weiß Mülheim traditionsgemäß ein wichtiges Einsteigerturnier für den Badminton-Nachwuchs in NRW an. 185 Akteure der Altersklassen U9 bis U15 aus 27 Vereinen traten in diesem Jahr in der Sporthalle an der Kleiststraße an. Neben dem Ausrichter mischten der TSV Heimaterde und der 1. BV Mülheim als weitere Mülheimer Vereine mit. Sogar Vereine aus dem Sauerland waren für den Turniertag angereist.

In diesem Jahr traten allein 41 Spieler in der Altersklasse U9 an. Die jüngsten Spieler waren dabei erst fünf Jahre alt. Das hohe Interesse - gerade bei den Jüngsten - zeigt den Bedarf an einem Einsteigerturnier ohne Ranglisten- und Mannschaftsspielern. Gespielt wurden Mädchen– und Jungeneinzel - erst in einer Gruppenphase und anschließend spielten dann jeweils die Gruppensieger und die Zweitplatzierten die Podiumsplätze unter sich aus. Jeder Turnierteilnehmer durfte sich am Ende des Tages über eine Urkunde freuen.

Ben Mathias Oberpichler (VfB GW) gewinnt das Jungeneinzel U15

Die ersten drei jeder Altersklasse erspielten sich einen der begehrten Pokale und bekamen als Belohnung einen Gutschein, um ihre Sportausrüstung zu ergänzen. Im Jungeneinzel siegten Linus Emmerich (U9/ Union Lüdinghausen), Julian Piasecki (U11/ SSV Lützenkirchen), Tim Schweppe (U13/ TuS Westfalen Dortmund Sölle) und Ben Mathias Oberpichler (U15/ VfB Grün-Weiß Mülheim). Im Mädcheneinzel triumphierten Lea Meike Strünkmann (U9/ TSV Heimaterde), Luna Wiedeking (U11/ OSC BG Essen-Werden), Hanna Schleudern (U13/ SSV Lützenkirchen) und Sara Dammers (U15/ SV Spellen).

Damit es den Teilnehmer in den Wettkampfpausen nicht langweilig wurde, hatte sich das Team um die Organisatorin Alexandra Ventz, C+Trainerin und DBV Talentscout bei Grün-Weiß, ein buntes Rahmenprogramm mit Rätseln, dem Geschicklichkeitsspiel “Federballturm” und dem Maikäfer-Zählen ausgedacht. Mit seinen erfahrenen 30 Helfern sorgte der VfB Grün-Weiß Mülheim dafür, dass das Turnier reibungslos im geplanten Zeitrahmen durchgeführt werden konnte.

Grün-Weiß ist mit seinen 360 Mitgliedern, davon alleine 309 Badmintonspieler, nach dem 1. FC Beuel der zweitgrößte Badmintonverein in NRW. Neben Badminton bietet er auch noch Volleyball und Zumba an. In der nächsten Saison wird der VfB Grün-Weiß Mülheim mit zehn Mannschaften an dem Ligabetrieb des Badmintonverbandes NRW teilnehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.