Fussballcamps beim VfB Speldorf

Anzeige
So wird es beim Sommercamp des VfB Speldorf aussehen: die Nachwuchskicker sind mit Spaß und Leidenschaft bei der Sache.

Der VfB Speldorf setzt vermehrt und verstärkt auf die Jugend. Seit Beginn der Rückrunde setzt Trainer Oliver Röder die ersten Aktiven aus der eigenen Jugend ein.

Damit das auch für die Zukunft so weitergeht, wird die Jugend weiterhin gefördert und der VfB investiert in die Ausbildung der Jugend.
So gehört es mittlerweile zum festen Vereinsangebot, dass in den Oster- Sommer- und Herbstferien Fussballcamps auf der Sportanlage an der Saarner Straße und in der Harbecke-Halle durchgeführt werden. Teilnehmen können Jungen und Mädchen im Alter zwischen fünf und 14 Jahren. Neben den Mitgliedern sind auch vereinslose Jungen und Mädchen recht herzlich eingeladen.

Anmeldungen online möglich

Ein abwechslungsreiches Programm mit tollem Training, spannenden Spielen, besonderen Turnieren und Wettkämpfen steht im Mittelpunkt. An vier Tagen geht es von 10 – 16 Uhr um die schönste Nebensache der Welt: das Fussballspiel!
Darüber hinaus wird aber auch jede Menge Spaß und Abwechslung rund um den Lederball geboten. Highlights wie Speed-Kick-Messung, Fussball-Quiz und das DFB-Fussballabzeichen runden das Programm ab.
Betreut und trainiert werden die Jugendlichen von fachlich und pädagogisch bestens ausgebildeten Trainern. Für Verpflegung wie warmes Mittagessen, frische Obstbar und Getränke ist gesorgt. Die Teilnahmegebühr beträgt 99,- €uro.
Zeiten: 21. – 24. März (Osterferien) sowie 17. – 20. Oktober (Herbstferien)
Ort: Harbecke Sporthalle
25. – 28. Juli sowie 8. – 11. August (Sommerferien) finden die Camps auf der Sportanlage an der Saarner Straße statt.
Anmeldungen sind online möglich auf der Website des VfB Speldorf: www.vfb-speldorf.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.