Gelungener Auftakt der DJK Ruhrwacht Rennsportler zum Saisonstart

Anzeige
Mit 5 Siegen, vier zweiten und drei dritten Plätzen feierte die Rennmannschaft der DJK Ruhrwacht Mülheim einen gelungenen Auftakt zum Saisonstart. Bei der 55. Dattelner Kanu-Regatta ragte besonders Niklas Nied im Ruhrwachtteam hervor, der zwei Siege im Endlauf über die 500m Kurzstreckendistanz und 2000m Langstrecke erpaddeln konnte. Herausragende Leistungen beim Schülermehrkampf zeigten auch diesmal wieder die Brü-der Jonas und Linus Borkowski, die den Gesamtsieg in der Altersklasse 10 und 9 davon trugen. In der Gesamtwertung des Schülermehrkampfes belegte der DJK Nachwuchs zu-sätzlich hinter dem Kanu Ring Hamm (32 Punkte) mit 29 Zählern den zweiten Platz.

Niklas Nied zog im Einer-Kajak der Schüler A mit einem Vorlaufsieg in den Endlauf über die 500m Distanz ein. Gleich nach dem Start übernahm er im Finale die Führung des Fel-des und setzte sich mit drei Bootslängen Vorsprung im Ziel deutlich vor der Konkurrenz aus Lünen und Holzheim ab. Auch im 2000m Langstreckenwettbewerb dominierte der DJK-Fahrer mit seinem ersten Platz klar die Konkurrenz. Bei den Schülern der Altersklas-se 12 lieferte sich Cedric Bohnet über die gesamte 2000m Wettkampfdistanz ein Duell mit Niklas Heuser aus Oberhausen. 300m vor dem Ziel setzte der junge DJK-Nachwuchsfahrer alle Kraftreserven in Bewegung und konnte vor der Oberhausener Kon-kurrenz die Ziellinie im Endspurt überqueren. Den fünften Platz in diesem Wettbewerb sicherte sich sein Vereinskollege Philipp Biesen.

Einen herausragenden Sieg im Kanumehrkampf der Schüler Altersklasse 10 erkämpfte Jonas Borkowski nach einem 1.500m Langstreckenpaddelwettbewerb, einem Ge-schicklichkeitsparcour sowie einem 1500 Laufwettbewerb. Alle drei Teildisziplinen schloss Jonas mit den besten Zeiten aller Teilnehmer ab. Den dritten Platz sicherte sich Till Os-terkamp, Rang fünf konnte Simon Kocks im Gesamtklassement belegen. Auch Linus Borkowski kämpfte erfolgreich in der Altersklasse 9. In zwei von drei Teildisziplinen (Pad-deln und Laufen) legte der DJK-Athlet die besten Zeiten vor und holte sich den Gesamt-sieg im Schülermehrkampf.

Einen hervorragenden zweiten Platz erpaddelte sich der Vierer-Kajak der Schüler B mit Philipp Biesen, Till Osterkamp, Cedric Bohnet und Jonas Borkowski. Das DJK Quartett überquerte hinter dem stark fahrenden Vierer des Emsdettener Canu Club die Ziellinie. Eine weitere Silberplakette für das DJK Team eroberte Cedric Bohnert im Finale der Ei-ner-Kajaks über die 500m Kurzstrecke. Gemeinsam, mit seiner Schwester Fiona Bohnet kam Cedric zu einer weiteren Silberplakette im Mixed Zweier-Kajak der Schüler über 200m.

Rang drei holten sich Benedikt Metzing und Hannah Strenger im Mixed Zweier-Kajak der Jugend über 200m. Die Zweier-Kajaks Till Osterkamp und Jonas Borkowski sowie Philipp Biesen und Cedric Bohnet belegten in den Einzelrennen der Zweier-Kajaks der Schüler B über die 500m-Distanz jeweils einen dritten Rang.

Ein respektables Ergebnis sicherte sich Benedikt Metzing, der den Endlauf der Einer-Kajaks der Jugend über 200m erreichte und dort den sechsten Finalplatz belegen konnte. Sauf Rang vier beendete Fiona Bohnet ihren Einsatz im Einer-Kajak der Schülerinnen A über 2000m.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.