Hohe Wellen beim CityCup- MKSF verteidigen Titel beim Kanupolo

Anzeige
Herrenspieler Niklas Figura am Ball. Foto: MKSF

Der diesjährige CityCup, der von der DJK Ruhrwacht im Styrumer Freibad ausgerichtet wurde, war für die Herren der Mülheimer Kanu- und Skifreunde (MKSF) ein voller Erfolg.



Die ersten drei Gruppenspiele konnten souverän gewonnen werden. Gegen die junge Mannschaft aus Wuppertal hieß es nach Abpfiff 13:1. Das Spiel gegen die 1. Herrenmannschaft des Wuppertaler Kanu-Clubs konnten die Mülheimer mit 5:2 gewinnen und auch das Lokalderby gegen die DJK Ruhrwacht ging klar mit 7:2 für die MKSF aus.

Um den Gruppensieg zu erlangen trat die Mannschaft in den blauen Booten gegen das Kanupoloteam aus Venlo an. Die starke Mannschaft aus Venlo bereitete der Mülheimer Abwehr Probleme. Es war ein Kopf an Kopf Rennen, denn kurz nachdem die MKSF in Führung gegangen sind, glichen die Holländer aus. Zum Schluss stand es 3:3. Das Unentschieden genügte aufgrund des besseren Torverhältnisses zum Gruppensieg.

Im Halbfinale traf die Mannschaft vom Kassenberg auf die Wanderfalken aus Essen. Wenige Minuten vor Abpfiff führten die Essener mit 3:2 doch dann konnten die Athleten aus Mülheim das Ausgleichstor erzielen. 2 Sekunden vor dem Abpfiff schafften es die Kanuten dann sogar noch das Siegtor zu erzielen und ersparten sich somit die Verlängerung.

Der Finalgegner Rothe Mühle Essen hatte bisher alle Spiele hoch gewonnen und auch im Finale gegen die MKSF gingen die Kanuten aus der Nachbarstadt mit 1:0 in Führung. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten und sogar kurz darauf konnte der Führungstreffer erzielt werden. In der zweiten Halbzeit baute Rothe Mühle den Druck immer weiter auf und versuchte durch die gut strukturierte Abwehr zu kommen. Die Defensive der Mülheimer war nicht zu durchbrechen. Nach Ballgewinn und einem schnellen Angriff erhöhten die Kanusportler aus Mülheim den Spielstand auf 3:1. Drei Minuten vor Schluss wurden die Essener ausgekontert und der 4:1 Sieg im Finale war gesichert.

Die Schülermannschaft konnten ihren ersten Erfolg in dieser Saison mit einem fünften Platz von 10 Teilnehmern feiern. Die Jugendmannschaft verpasste den Einzug in das Finale und konnte auch das Spiel um Platz 3 gegen den Ausrichter DJK Ruhrwacht nicht für sich entscheiden (1:4).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.