Irland in Mülheim

Anzeige
Bettina Janßen (li.) und Alina Knöpke sind die guten Seelen der Shamrocks.
 
Die Junioren der Shamrocks zeigen die Richtung an: ganz nach oben soll es gehen.

Was hat das inoffizielle Nationalsymbol Irlands mit Mülheims American-Football-Team, den Shamrocks, zu tun oder gar gemeinsam?

Shamrock (Irisch seamróg, kleiner Klee) ist das inoffizielle Nationalsymbol Irlands. Es ist ein dreiblättriges Exemplar der Klee-Arten Weißklee oder Faden-Klee. Es ist eines der Attribute des Heiligen Patrick, der im Rahmen seiner Missionstätigkeit den Iren anhand des Shamrocks die Dreifaltigkeit erklärt haben soll. Sehr populär wurde das Shamrock, nachdem Georg IV. 1821 bei einem Besuch in Dublin Shamrocks getragen hatte.
„1991 gehörten wir noch zu den Duisburg Dockers. Die hatten damals keine Damenmannschaft.“ erzählt Alina Knöpke. Der Wunsch nach einer Damenmannschaft kam jedoch damals schon auf. Diese sollte sich jedoch namentlich von den Herren unterscheiden und so wurden die Shamrocks in Mülheim gegründet. Den Namen hatte damals Matthias Skowradzius vorgeschlagen, der Trainer der Damen. Er wollte erst das weiße dreiblättrige irische Kleeblatt als Symbol nehmen, jedoch wurde es dann doch das klassische grüne vierblättrige Kleeblatt. Wohl als Glückssymbol ausgewählt um dem neu gegründeten Verein viel Glück und Erfolg zu bringen.

In USA äußerst populär

American Football oder auch kurz Football, ist eine aus den Vereinigten Staaten stammende Ballsportart und die populärste Variante einer Reihe von als Football bezeichneten Sportarten.
Im Verlauf eines Spiels, das in vier Vierteln ausgetragen wird, versuchen zwei Mannschaften aus je elf Spielern, den Spielball in Form eines verlängerten Rotationsellipsoids in die gegnerische Endzone zu bringen oder ein Field Goal zu erzielen, um Punkte zu gewinnen. Gewinner ist das Team, das nach Ablauf der Spielzeit die meisten Punkte erzielt hat.
Alina Knöpke ist Betreuerin der Herrenmannschaft und hat den Part der PR-Beauftragten übernommen. Sie spielt selbst in keinem Team, ist aber fasziniert von dieser Sportart und dem Zusammenhalt bei den Shamrocks. „Das ist wie eine große Familie. Jeder übernimmt einen Teil der Arbeit und Verantwortung.“ erklärt sie. Für Alina hat daher der Slogan „Sport ist im Verein am schönsten“ hier bei den Shamrocks eine ganz besondere Bedeutung und ist ein großes Fundament und Rückhalt gleichermaßen. Durch einen Freund ist sie zu den Shamrocks gekommen und so hat sich die Liebe zum Verein und zu der Sportart entwickelt.
Klar, in den USA ist Football neben Base- und Basketball die Sportart überhaupt. Ausserhalb von Amerika hat sich Deutschland und da wiederum NRW, einen vorderen Rang erobert.

Hochburg NRW

Allein in NRW sind 146 Teams zum Spielbetrieb angemeldet. Davon stellen die Shamrocks fünf Teams. Sie nehmen nicht nur teil, nein sie sind auch ausserordentlich erfolgreich. Besonders das vermeintlich „schwache“ Geschlecht. 2014 standen die Damen der Shamrocks im Finale zur deutschen Meisterschaft und wurden mit einem Endstand von 52:22 Deutscher Meister. Die Gegner im Finale waren die Ladies der „Berlin Kobra Ladies“. „Das Maß aller Dinge im deutschen Damen-Football.“ klärt Bettina Janßen auf. 2015 gab es die gleiche Endspielpaarung wie 2014, doch leider unterlagen die Mülheimer Damen mit 48:12. Die Damen aus Berlin sind nicht nur amtierender Deutscher Meister. Nein, dieses Kunststück gelang ihnen bereits sieben Mal zuvor auch schon.
Jeder Spieler hat eine bestimmte Position, auf der er spielt. Aufgrund der vielen verschiedenen und vielseitigen Positionen kann American Football zumindest auf Amateurniveau sowohl von großen oder schweren als auch von kleinen oder leichten Spielern gespielt werden. „Ich kann weder werfen noch fangen.“ teilt Bettina Janßen lachend mit. Sie ist das lebende Beispiel für die Vielseitigkeit des American Football. Obwohl sie sich selbst als „mopsig“ bezeichnet, spielt sie in der 1. Damenmannschaft und ist gleichzeitig Geschäftsführerin der Shamrocks.

„Ich bin einfach begeistert von der Sportart!“

Die Shamrocks starten in der kommenden Saison mit drei-Jugend-, einer-Herren, und einer-Damenmannschaften. Gespielt und trainiert wird auf der Sportanlage Wenderfeld, Wenderfeld 76, 45475 Mülheim.
Für weitere Auskünfte über American Football und die Shamrocks stehen zur Verfügung:
Alina Knöpke; Tel. 0176-64946573 und allknoepke@web.de ,
Bettina Janßen; Tel. 0173-7477300 oder www.muelheim-shamrocks.de
Die Spieltermine der Herren
21.05. 15 Uhr Münster Blackhawks Mülheim Shamrocks
05.06. 15 Uhr Mülheim Shamrocks Wuppertal Greyhounds
19.06. 15.15Uhr Bocholt Rhinos Mülheim Shamrocks
Die Spieltermine der Damen
25.05. 15 Uhr Erlangen Sharks Mülheim Shamrocks
04.06. 15 Uhr Mülheim Shamrocks Cologne Ronin
18.06. 15 Uhr Cologne Falcons Mülheim Shamrocks
22.06. 15 Uhr Mülheim Shamrocks Saarland Hurricans
Die Spieltermine der U19
21.05. 11 Uhr Mülheim Shamrocks Siegen Sentinels
28.05. 11 Uhr SG Aces/Falcons (in Hamm) Mülheim Shamrocks
19.06. 11 Uhr Kerpen Bears Mülheim Shamrocks
25.06. 11 Uhr Mülheim Shamrocks Troisdorf Jets
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.