Jonas Borkowski paddelt auf und davon

Anzeige
 



Das DJK Kanutalent Jonas Borkowski paddelte seiner Konkurrenz in der Schüler B-Klasse bei der Internationalen Kanuregatta in Gent/Belgien auf und davon. Er siegte mit seinem Einer-Kajak in allen drei Wettbewerben über 500m Kurzstrecke, 1000m Mittelstrecke und beim Schülermehrkampf. Das Rennsportteam sicherte sich insgesamt drei Siege, zwei Silberplatzierungen sowie sechs dritte Ränge. 36 Vereine aus Frankreich, den Niederlanden,, Polen, Schweden, Großbritannien, Deutschland und Belgien nahmen am internationalen Rennsport-Meeting, das vom Koninklijke Cano Club Gent ausgerichtet wurde, teil.

Jonas Borkowski gewann in der Altersklasse 9 bis 10 Jahre das Gesamtklassement des Schülermehrkampfes nach einem 1.000m Langstreckenpaddelwettbewerb, einem Geschicklichkeitspaddeln sowie einem 1500m Laufwettbewerb. Bei den Rennen über die 500m sowie 1000m Distanz setzte sich das DJK Nachwuchstalent vor dem Lokalfavoriten Mattis Dragonetti (Koninklijke Cano Club Gent ) mit mehreren Bootslängen Vorsprung durch.

Fiona Bohnet erkämpfte für die DJK Mannschaft im Einer-Kajak über die 500m Kurzstrecke und 1000m Mittelstrecke der Schülerinnen B (11 – 12 Jahre) hinter Joke Plas vom NWC Neerpelt (Belgien) den zweiten Rang. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Emily Biesen erreichte Fiona im Zweier-Kajak der Schülerinnen A einen dritten Platz im Finale über 500m. Ebenfalls Rang drei konnte das Quartett Emily Biesen, Alina Hüther, Amlie Hüther und Fiona Bohnet hinter die Vierer-Kajaks des NWC Neerpelt und Koninklijke Cano Club Mechelen nach Überqueren der Ziellinie belegen.

Herausragende Leistungen lieferten die DJK Schüler in ihren Kajakwettbewerben auf der Regattabahn in Gent ab. Niklas Nied sicherte sich im Einer-Kajak über die 2000m Langstrecke hinter dem Belgiern Kobe Pannecouke (Zwevegem) und Kobe van Braekel (Technico Kajak Club Turnhout ) den dritten Finalrang. Auf Platz vier folgte sein Vereinskollege Benedikt Metzing. Gemeinsam kamen sie im Zweier-Kajak mit einem dritten Rang im 1000m-Finale ins Ziel. Weitere Bronzeplaketten erpaddelten sich Niklas Nied im Einer-Kajak über 500m sowie das DJK Quartett Benedikt Metzing, Philipp Biesen, Niklas Nied und Deniz Herzog im Vierer-Kajak über die 1000m Distanz. Im Zweier-Kajak der Schüler B über 1000m folgte für das DJK Team Philipp Biesen und Cedric Bohnet ebenfalls Rang drei.

Bei der weiblichen Jugend (Altersklasse 15 – 16 Jahre) sicherten sich Hannah Strenger und Verena Teschke durch gute Resultate in den Vorläufen gleich mehrere Finalteilnahmen. Einen dritten Platz gab es für die DJK –Athletinnen im Zweier-Kajak über die 200m Sprintdistanz. In 0:49,60 Minuten folgten sie den Holländerinnen Naomi Westra und Ruth Vorsselman (KV Viking Amsterdam, 0:45,94 Minuten) sowie den Französinnen Mathile Hoyer und Annaelle Ansel (Boulogne Canoe Kajak, 0:48,65 Minuten) als drittplatzierte über die Ziellinie. Im 500m Wettbewerb kam noch ein hervorragender 4. Rang dazu. Jeweils zwei fünfte Finalplätze belegte Hannah Strenger im Einer-Kajak über 200m und 5000m.

Weiter fünfte Finalplätze gab es durch Philipp Biesen ( Einer-Kajak , Schüler B, 500m), Cedric Bohnet (Einer-Kajak , Schüler B, 2000m) sowie Fiona Bohnet und Emily Biesen (Zweier-Kajak, Schülerinnen A, 500m).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.