Jubiläum mit Sieg besiegelt!

Anzeige
Morad Möllenbeck
 
Furgan Yigit
Mülheim an der Ruhr: RWE Sporthalle | Am Samstag, dem 14.05.2016, folgten die Dümptener einer Einladung des Boxteam Schalke nach Gelsenkirchen.

Der noch junge Verein lud zu einer rundum gelungenen Boxveranstaltung mit mehr als sehenswerten Kämpfen ein.

Aus ganz Deutschland folgten sie der Einladung von Farid Allam und seinem Team, so waren extra Athleten und Athletinnen aus Hamburg, Salzgitter, Braunschweig, um nur einige zu nennen, angereist.

Dem zollten auch die Gelsenkirchener Anrechnung, denn die Schürenkampsporthalle in Gelsenkirchen, die ein klasse Ambiente diente, war wirklich bis zum Rande gefüllt.

Letztendlich standen 20 Kämpfe auf dem Programm, drei davon mit Dümptener Beteiligung und es bahnte sich ein langer Abend an, denn kaum ein Kampf endete vorzeitig.

Den Dümptener Reigen eröffnete Orkun Uelker, im 15. Kampf dieser Veranstaltung traf er im Schwergewicht der Elite (bis 91 kg) auf den amtierenden Niedersachsenmeister Nico Kolczak vom Boxclub 72 Braunschweig.

Und beiden Athleten schenkten sich wirklich nichts. Orkun versuchte im stetigen Vorwärtsgang, die erheblichen Reichweitenvorteile seines Kontrahenten einzuschränken um in der Halbdistanz zu punkten.

Es entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe und letztendlich zollte Orkun, der bis Donnerstag noch an einem Virus laborierte, dem hohen Tempo Tribut und konnte das Tempo in der dritten Runde nicht mehr halten.

Sieger nach drei guten Runde war somit folgerichtig der Niedersachse.

Als nächster Dümptener war Morad Möllenbeck an der Reihe, er startete im Halbweltergewicht der Elite (bis 64 kg) gegen Yassir Malik vom Lüdenscheider Boxring und hier sahen die Zuschauer wohl einen der besten Kämpfe dieser Veranstaltung.

Der Kampf war von hohem Tempo und technisch starken Aktionen beider Athleten geprägt.

Morad war von Beginn der ersten Runde auf schnellen Beinen unterwegs und konnte aus einer stabilen Deckung heraus das Geschehen über Geraden der Führungs- sowie der Schlaghand bestimmen. Immer wieder gelang es ihm die Angriffe seines Kontrahenten zu meiden, abzufangen und Konter zu setzen.

In der dritten Runde konnte Morad das Tempo noch einmal erhöhen und nun auch seinen Aufwärtshaken etablieren, wären der Lüdenscheider immer wieder versuchte ihn in die Halbdistanz zu ziehen.

Nach drei wirklich guten Runden beider Athleten stand fest: Sieger nach Punkten: Morad Möllenbeck! Der an diesem Tag seinen 25. Kampf bestritt!

Riesenbeifall ernteten beide Athleten seitens der Zuschauer für die wirklich gelungene Darbietung.

In dem vorletzten Kampf dieser Veranstaltung stieg nun Furgan Yigit in den Ring.

Sein Gegner war Nils Camp vom BC Heros Salzgitter, der bei den diesjährigen Niedersachsenmeisterschaften den 2. Platz belegen konnte.

Furgan, der Weltergewichtler (bis 69 kg) in den Diensten des BC Mülheim-Dümpten, stieg extra in das für ihn ungewohnte Mittelgewicht (bis 75 kg) auf, um diesen Kampf zu ermöglichen.

Und von Beginn des Gongschlages zu ersten Runde zeigte er, dass er nicht gewillt war den Ring als Verlierer zu verlassen.

Geschickt, mit einer geschlossenen Deckung, arbeitete Furgan sich in die Halbdistanz und konnte punkten.

Immer wieder gelang es ihm die Reichweitenvorteile seines Kontrahenten zu überbrücken und Akzente zu setzen. Im stetigen Vorwärtsgang konnte er immer wieder seine Geraden etablieren und war an diesem Tag einfach zu stark für den Salzgitteraner.

Während der Mann von Heros Salzgitter in der dritten Runde leichte Konditionsschwächen offenbarte, erhöhte Furgan noch einmal das Tempo und versuchte den Kampf vorzeitig zu entscheiden. Letztendlich konnte sein Kontrahent jedoch den Kampf über die Zeit retten.

Nach drei Runden stand damit eindeutig fest: Sieger nach Punkten: Furgan Yigit!

Da Furgan an diesem Tag seinen 20. Kampf bestritt, konnte er auch sein Jubiläum mit Erfolg krönen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.