Juliane Schenk im Finale

Anzeige
Juliane Schenk greift nach den Sternen. SIe steht heute im Finale der YONEX German Open in der RWE-Halle. (Foto: Claudia Pauli)

Sie hat es geschafft. Nach den YONEX German Open 2012 steht Juliane Schenk auch bei den diesjährigen Meisterschaften in der RWE-Halle im Finale. Damit ist sie die einzige europäische Einzelspielerin unter den Besten der Welt. Aus Europa ist zudem noch das Mixed Anders Kristiansen / Julie Houmann aus Dänemark vertreten.

Die Vorjahreszweite Juliane Schenk trifft im diesjährigen Endspiel auf die Olympia-Zweite Wang Yihan aus China. Yihan belegt momentan Platz 3 der Weltrangliste. Sie ist bei den 56. Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland an Position zwei notiert. Die Chinesin gewann ihre Vorschlussrundenpartie gegen die Nummer vier der Setzliste, Sung Ji Hyun aus Korea, mit 21:19, 8:21, 21:16. Sie könnte am Sonntag ihren zweiten Triumph nach 2009 bei den YONEX German Open verbuchen. Es geht um 9.000 US-Dollar Preisgeld.

Nach dem Match meinte Schenk: „Das war heute von beiden Spielerinnen 50 Minuten lang Badminton auf Top-Niveau.“ Als Ausblick zum heutigen Finale sagte sie: „Auf das morgige Spiel freue ich mich noch mal ganz besonders – hier in der Halle, mit einer super Stimmung. Ich habe auch keine Zweifel, dass ich noch ein weiteres Match auf diesem Top-Niveau bestreiten kann. Nichtsdestotrotz heißt es jetzt erst einmal, sich zu entspannen und einfach zu genießen sowie alle Kräfte für morgen zu mobilisieren“,

Ergebnisse Halbfinale

Herreneinzel
Chen Long – Qiao Bin (beide China) 21:8 / 21:16
Tommy Sugiarto (Indonesien) – Boonsak Ponsana (Thailand) 21:19 / 21:12
Dameneinzel
Sayaka Takahashi (Japan) – Juliane Schenk 21:17 / 21:19
Sung Ji Hyun )Korea) – Wang Yihan (China) 19:21/21:8/16:21
Herrendoppel
Ko Lee/Liu Qui (China) – Lee Sheng Mu/Tsai Shia Hsin (Taipeh) 21:19 / 21:19
Kim Ki Jung(/Kiom Sa Rang (Korea) – Chai Biao(Hong Wei (China) 21:15/19:21/13:21
Damendoppel
Misaki Matsumoto/Ayaka Takahashi (Japan) Jung Kyung Eun/Kim Ha Na (Korea) 20:22/17:21
Ma Jin/Tang Jinhua (China) – Choi Hye In/Kim So Young (Korea) 21:8 / 21:14
Mixed
Chris Adcock/Garbrielel White (England) – Anders Kristiansen/Jule Houmann (Dänemark) 19:21/21:19/21:19
Shin Baek Choel/Jang Ye Na (Korea) – Mateusiak/Zieba (Polen) 21:15/18:21/21:18

Finalpaarungen

Herreneinzel
Chen Long - Tommy Sugiarto
Dameneinzel
Juliane Schenk - Wang Yihan
Herrendoppel
Chai Biao(Hong Wie – Liu Xiaolong/Qiu Zihan
Damendoppel
Jung Kyung Eun/Kim Ha Na - Ma Jin/Tang Jinhua
Mixed
Anders Kristiansen/Jule Houmann - Shin Baek Choel/Jang Ye Na
Die Spiele starten ab 12 Uhr und finden in folgende Reihenfolge statt:
Herrendoppel, Herreneinzel, Damendoppel, Dameneinzel, Mixed
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.