Karl Sufryd gewinnt zweimal in Hamburg

Anzeige
Das Team des 1. BVM (vl.n.r.: Karl Sufryd, Johann Sufryd, Jarne Schlevoigt, Lukas Bludau und Julia Meyer)
In der laufenden Saison findet in der Altersklasse U11 zum ersten Mal die Turnierserie German Masters statt. Sie wurde vom Bundestrainer für Talententwicklung Dirk Nötzel ins Leben gerufen, damit die Nachwuchstalente sich bereits frühzeitig auf nationaler Ebene messen können. Deshalb fuhr am 15.November ein Mülheimer Quintett zum Future Cup nach Hamburg und vertrat dort die Vereinsfarben des BVM.

Im Einzel schafften Johann Sufryd und Lukas Bludau nach einer erfolgreichen Gruppenphase den Sprung ins Achtelfinale. Bis ins Viertelfinale stieß Julia Meyer vor, die sich nach vier spannenden Sätzen der späteren Finalistin geschlagen geben musste. Auch für Jarne Schlevoigt war im Viertelfinale nach vier Sätzen gegen Jannik Schlüter Schluss. Auf den Wittorfer wartete im Finale Karl Sufryd, um sich für die Niederlage seines Doppelpartners zu revanchieren. Mit 11:7, 11:5 und 11:10 gewann Karl souverän das Spiel und holte sich ohne Satzverlust den Turniersieg.

Im Doppel kam für Julia Meyer und ihre zugeloste Hamburger Partnerin Susanna Brenske nach der Vorrunde das Turnieraus. Johann Sufryd und Lukas Bludau überstanden dagegen erneut die Gruppenphase und drangen bis in das Viertelfinale vor. Die zweite Mülheimer Paarung Karl Sufryd / Jarne Schlevoigt machte deutlich, warum sie mit Setzplatz eins ins Turnier gestartet waren. Ohne Satzverlust gewannen sie das Turnier und wiederholten so ihren Erfolg vom Vormonat in Hannover. Im Finale setzten sie sich dabei gegen die Holsteiner Lucas Nissen / Jannik Schlüter mit 11:10, 11:5, 11:7 durch.

Autor: Dominik Bludau
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.