Klare Rollenverteilung im letzten Saisonspiel der Regionalliga - Vizemeister 1. BV Mülheim unterliegt Meister FC Langenfeld deutlich

Anzeige
Sorgte im Doppel mit Michaela Peiffer für den Ehrenpunk: Petra Reichel / Foto: W. Brodowski
Trotz der 1:7-Niederlage zum Abschluss der Spielzeit 2012/2013 in der Regionalliga West blickt das Reserveteam des 1. BV Mülheim auf eine tolle Saison zurück. Nach holprigem Start mit einem Sieg und zwei Niederlagen blieben die Ruhrstädter neun Spiele (die gewonnenen Partie gegen den BC Hohenlimburg wurde wegen des Rückzuges der Hagener Vorstädter später aus der Wertung genommen) in Folge ungeschlagen und sicherten sich damit vorzeitig und überraschend die Vizemeisterschaft.

Im Gastspiel beim neuen Titelträger FC Langenfeld musste das Team um Mannschaftsführer Steffen Hohenberg auf die beiden Stammkräfte Gregory Schneider und Julien Pohl verzichten. Dafür kamen Christian Böhmer und Robert Nysten zum Einsatz. Für den Ehrenpunkt der Mülheimer sorgten Michaela Peiffer und Petra Reichel mit einem 21:16 und 21:15-Erfolg im Damendoppel über Claudine Barning/ Fabienne Köhler.

Die Herrendoppel und auch die Herreneinzel waren dagegen eine klare Angelegenheit für die Rheinländer. Zwei-Satz-Niederlagen gab es für Robert Nysten/René Rother (13:21, 11:21 gegen Mike Joppien/Maxime Moreels), Christian Böhmer/Steffen Hohenberg (14:21, 18:21 gegen Sebastian Stenzel/ Philipp Wachenfeld), René Rother (14:21, 12:21 gegen Maxime Moreels), Steffen Hohenberg (9:21, 7:21 gegen Philipp Wachenfeld) und Christian Böhmer (18:21, 15:21 gegen Mike Joppien).

Im Dameneinzel zwang Petra Reichel ihre Kontrahentin Claudine Barning in die Verlängerung, am Ende musste sie sich jedoch der Niederländerin mit 18:21, 21:19 und 13:21 geschlagen geben. Auch das BVM-Mixed Robert Nysten/Michaela Peiffer unterlag in drei Sätzen mit 18:21, 21:19 und 21:18 gegen Sebastian Stenzel/Fabienne Deprez

Im Überblick:

FC Langenfeld 1 – 1. BV Mülheim 2 7 : 1

1. HD: Mike Joppien/Maxime Moreels – Robert Nysten/René Rother 21:13, 21:11
2. HD: Sebastian Stenzel/Philipp Wachenfeld – Christian Böhmer/Steffen Hohenberg 21:14, 21:18
DD: Claudine Barning/Fabienne Köhler – Michaela Peiffer/Petra Reichel 16:21, 15:21
1. HE: Maxime Moreels – René Rother 21:14, 21:12
2. HE: Philipp Wachenfeld – Steffen Hohenberg 21: 9, 21: 7
3. HE: Mike Joppien – Christian Böhmer 21:18, 21:15
DE: Claudine Barning – Petra Reichel 21:18, 19:21, 21:13
GD: Sebastian Stenzel/Fabienne Deprez – Robert Nysten/Michaela Peiffer 21:18, 19:21, 21:18

Zwei Meisterschaften kann der 1. BV Mülheim in dieser Saison auf alle Fälle feiern. Die 3. Mannschaft sicherte sich in der Oberliga West Platz eins, und die „Vierte“ bejubelte in der Bezirksliga Nord 1 den Titel.

Für den krönenden Abschluss dieser äußerst erfolgreichen Saison kann am kommenden Wochenende die Bundesligamannschaft des 1. BV Mülheim mit dem Erreichen der Play-Offs sorgen. Am Samstag gastiert um 14 Uhr im Badminton-SpitzensportZentrum an der Südstraße der Tabellenletzte SV Fischbach und am Sonntag folgt dann das Show-down in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle beim Ligazweiten 1. BC Bischmisheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.