Knappen wieder Sieger

Anzeige
Der FC Schalke 04 verteidigte den Titel beim NRW-Masters und feierte den Sieg gebührend.

Der FC Schalke 04 hat beim 11. NRW-Traditionsmaster seinen im Vorjahr errungenen Titel erfolgreich verteidigt. Dabei wurde ein Speldorfer zum großen Held.

Ausverkauft meldete der Veranstalter am vergangenen Samstag kurz nach dem Start beim „Oldtimer-Budenzauber“. Über 2.500 strömten in die RWE-Halle, um den Kick von jung gebliebenen, etwas älteren Herrschaften an der Lederkugel zu sehen. Und alle kamen auf ihre Kosten. Besonders natürlich die reichlich anwesenden Fans der Knappen. Aber nicht minder, und das war die eigentliche Sensation des Turniers, die Fans der Mülheimer Oldies.

Tolle Mülheimer Allstars

Der Titelverteidiger starte mit einem 2:2 gegen den 1. FC Köln ins Turnier. Danach traten die Mülheim Allstars gegen den VfL Mönchengladbach an. 2:1! Ein erstes Raunen ging durch die Halle. Das Raunen wurde zum Staunen. 6:2-Sieg über den FC Schalke 04! Die Allstars weiter und der Titelverteidiger raus? Nicht ganz. Denn im letzten Spiel siegten die Schalker mit 3:2 über Borussia MG und dann das Husarenstück der Mülheimer: 6:2-Sieg über den 1. FC Köln und Gruppenerster vor dem FC Schalke 04.

In der Gruppe B sicherten sich der VfL Bochum vor Rot-Weiß Oberhausen die Halbfinalteilnahme. Dort verlor der VfL verlor mit 0:1 gegen den FC Schalke 04. Und Torschütze war wieder zur Freude viele Mülheimer Fussballfans ein Speldorfer. Christian Mikolajczak hämmerte den Ball zum Tor des Spiels in die Maschen und stellte die Weichen dadurch auf Titelverteidigung. Die Mülheimer Allstars unterlagen erst im Neunmeterschießen mit 4:5 gegen Rot-Weiss Essen.

Das Finale betritten damit Blau-Weiß gegen Rot-Weiss. Technisch gut anzusehen und spannend fast bis zum Schluss verlief das Spiel. Die Essener gingen früh in Führung, doch die Schalker glichen schnell wieder aus. Danach hatten die Rot-Weißen die besseren Chancen. Das Tor erzielten jedoch in der 13. Minute die Schalker. Und Publikumsliebling Gerald Asamoah sorgte mit seinem Tor in der Schlussminute für den 3:1-Endstand und damit für die erfolgreiche Titelverteidigung.

Den dritten Platz sicherte sich die Mülheim Allstars durch ein 3:2- im Neunmeterschießen gegen den VfL Bochum. Und noch eine Auszeichnung für das Mülheimer Team. Michael Klauß wurde zum besten Spieler gekürt und Thorsten Burgsmüller sicherte sich mit sechs Treffern die Torjägerkanone.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.