Knoten geplatzt! Erster Saisonsieg des VfB

Anzeige
Die Speldorfer bejubeln das zwischenzeitliche 1:1. (Foto: Heinz Haas)
Der VfB Speldorf kann doch noch gewinnen. Im sechsten Saisonspiel schlugen die Mülheimer Oberliga-Fußballer ausgerechnet den Tabellenführer ETB Schwarz-Weiß Essen durch eine kämpferisch starke Vorstellung verdient mit 2:1 (1:1). Der Aufsteiger gab die Rote Laterne ab und kann am Sonntag, 15 Uhr, im Heimspiel gegen den neuen Tabellenletzten Düsseldorfer SC 99 nachlegen.
Erster gegen Letzter? DIeser Unterschied war an der Saarner Straße am Mittwochabend zu keinem Zeitpunkt zu sehen. Höchstens in Sachen Effektivität. Denn während der VfB das optisch überlegene Team war, gingen die Essener im Stile einer Spitzenmannschaft mit ihrer ersten guten Chance in Führung. Torjäger Marvin Ellmann erzielte sein neuntes Saisontor.

Doch diesmal schlug der VfB schnell zurück und behielt durch den 1:1-Ausgleich von Abdul-Rahman Yussif alle Möglichkeiten für den zweiten Durchgang. Dort blieb eine erwartete Steigerung der Gäste aus. Mit kämpferischem Einsatz, fleißigem Pressing und großer Laufbereitschaft kauften die Platzherren den Schwarz-Weißen den Schneid ab. Yussif verfehlte in der 71. Minute seinen zweiten Treffer und damit die VfB-Führung. Dies holte ausgerechnet Kevin Müller in der 78. Minute nach. Der ehemalige ETB-Spieler versenkte einen Freistoß aus über 20 Metern direkt im Essener Gehäuse - 2:1!

Nach langer Nachspielzeit brach erleichterter Jubel bei den Speldorfern aus. Nach dem freien Donnerstag steht ab Freitag das nächste Heimspiel gegen das neue Schlusslicht aus Düsseldorf auf dem Programm. Direkt nachlegen ist angesagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.