Mähdi bucht Ticket für Velbert!

Anzeige
Mülheim an der Ruhr: RWE Sporthalle | Am Samstag, dem 20.06.2015, starteten die diesjährigen NRW-Meisterschaften der Elite im olympischen Amateurboxen.

Ausgerichtet wurden die Viertelfinale durch den PTSV Aachen in seiner Sporthalle an der Zeppelinstraße in Aachen.

Seitens des BC Mülheim-Dümpten e.V. hatten sich Youssef Haimami, Orkun Uelker und Mähdi Nasef über die vorhergehenden Niederrheinmeisterschaften für die Teilnahme qualifiziert.

Das wohl schwerste Los an diesem Tag erwischte der Dümptener Youssef Haimami, er traf im Mittelgewicht (bis 75 kg) auf den amtierenden NRW-Meister Leo Horstmann vom BC Münster.

Youssef, der sich zuletzt in Düsseldorf schon in guter Form präsentierte, zeigte auch an diesem Tage eine sehr starke Leistung gegen den schlagstarken Münsteraner.

Beide Athleten gingen eine hohes Tempo und steckten nie auf, während der Dümptener versuchte die Distanz zu wahren, versuchte Horstmann sein Glück im Innenkampf.

Letztendlich verlor der Dümptener mit 3:2 Richterstimmen, eine denkbar knappe Entscheidung und nicht nur die Dümptener Ecke sah „ihren Mann“ knapp vorne.

Zweiter Dümptener an diesem Tage im Ring war Orkun Uelker. Sein Gegner im Schwergewicht (bis 91 kg) war Kerem Atik vom SV Menden.

Für Orkun war es der erste Kampf nach knapp 9monatiger Wettkampfpause und er machte seine Sache gut.

Mit Gongschlag zu ersten Runde begann der Dümptener sehr konzentriert und dominierte diese Runde. Er verstand es immer wieder die Reichweitenvorteile seines Kontrahenten zu überwinden um dann im Innenkampf zu punkten.

Die Marschroute war in der zweiten Runde die Gleiche und Orkun versuchte den Druck auf den Mendener weiter hoch zu halten, der sich jedoch schon besser auf die Aktionen des Dümpteners eingestellt hatte und gegen halten konnte.

Es zeigte sich eine knappe Runde, die jedoch letztendlich an den Mendener ging, so dass die dritte Runde die Entscheidung bringen sollte.

Hier hatte der Mendener letztendlich die höheren Kraftreserven an diesem Tage, Orkun hielt stark dagegen, gab jedoch auch diese Runde knapp ab, so dass der Mendener verdienter Punktsieger wurde.

Letzter Dümptener in diesem Viertelfinale war Mähdi Nasef, der ebenfalls im Schwergewicht (bis 91 kg) startet.

Er hatte sich mit Andreas Schäfer vom VfB Hüls zu messen.

Mähdi präsentierte sich in bestechender Form und man merkte von Beginn der ersten Runde an, dass er nicht gewillt war an diesem Tag den Ring als Verlierer zu verlassen.

Taktisch klug nutzte er seine Reichweitenvorteile und konterte die Angriffe des Hülsers aus. Mähdi hielt die kompletten drei Runden den Druck hoch und setzte immer wieder Akzente aus klugen Kombinationen von Führungs- und Schlaghand.

Letztendlich gewann er alle drei Runden und siegte verdient nach Punkten!

Damit löste er sein Ticket für das Halbfinale, welches am kommenden Samstag, dem 27.06.2015 in Velbert ausgerichtet wird. Hier stehen mit Alexander Hepp und Harun Aktas-Beier dann auch zwei weitere Dümptener im Ring.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.