Mintarder Jugend im Pokal

Anzeige
B1 im Viertelfinale, U15 im Halbfinale – U13 scheitert unglücklich
Die Mintarder Pokalwoche begann mit dem Sieg der B1 gegen den FC Kray. In einem hochklassigen und fairen Spiel siegte Mintard 9:8 nach Elfmeterschießen. Während der regulären Spielzeit war es ein „Wechselbad der Gefühle“. Nach der Mintarder Führung zur Pause durch Maurice Oebel drehten die Essener Gäste die Partie in kürzester Zeit und waren auf bestem Weg in die nächste Runde. Doch Mintard schlug mir drei Treffern durch Julian Kolar und Maurice Oebel (2) zurück und wartete auf den Schlusspfiff. Doch dieser ließ auf sich warten. In der fünfminütigen Nachspielzeit glichen die Essener noch aus und konnten das Elfmeterschießen verdient erzwingen. Nachdem die ersten neun Elfmeter sicher verwandelt wurden, wurde Mintards Keeper Vincent von Domarius zum Held als er den letzten Krayer Elfmeter entschärfen konnte.
Am Mittwoch spielten Mintards Mädchen im Essener Kreispokalviertelfinale. Die U15 konnte ihr Spiel souverän bei SF Niederwenigern mit 4:0 gewinnen und das Halbfinalticket buchen. Mintard kontrollierte während der gesamten 70 Minuten das Spiel und lag bereits nach 10 Minuten mit 2:0 in Front. Lena Kuschniok und Jule Hupe sorgten dafür. Im weiteren Spielverlauf erzielte Ikram Buick die Treffer drei und vier für Mintard. Im Halbfinale muss man bei RW Essen antreten.
Nach spannenden 60 Minuten unterlagen Mintards U13-Mädels Adler Union Frintrop mit 0:3. Auch wenn der Gegner aus Essen mehr Spielanteile hatte, war mehr für die jungen Mintarder Mädels drin. Doch der einseitig pfeifende „Unparteiische“, der von Frintrop gestellt wurde, wollte beim Stand von 0:1 zwei Frintroper Foulspiele im Strafraum nicht sehen um sein Team auf Kurs zu halten. So wurden Mintards Mädels zwei Chancen genommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.