Möllenbeck-Gala in Köln!

Anzeige
NRW-Meister: Morad Möllenbeck
 
Frank Nierhaus, Morad Möllenbeck, Abi Guettari
Mülheim an der Ruhr: innogy Sporthalle | Am letzten Samstag, dem 08.07.2017, standen die Finale der diesjährigen NRW-Meisterschaften im olympischen Amateurboxen der Elite an und mit den Kampf um die Landestitel wurden gleichzeitig auch die Tickets für die kommenden Deutschen Meisterschaften in Lübeck vergeben.

Es war also ein Aufeinandertreffen der NRW-Spitzenathleten.

Mit Morad Möllenbeck hatte sich auch ein Dümptener für das Finale qualifiziert, er sicherte sich den Finaleinzug durch einen überzeugenden Sieg gegen Magomed Ataev vom BSV Herford.

Im Finale des Leichtgewichts (bis 60 kg) erwartete ihn dann der nächste Kracher und man schien „auf dem Papier“ nicht gerade favorisiert zu sein, denn die sportliche Vita vom Younes Zarraa ist schon beeindruckend.

Der für die SG Kaarst startende und am Olympiastützpunkt Rheinland in Köln trainierende Athlet ist mehrfacher NRW-Meister, amtierender Deutscher Meister der U 21 in den Jahren 2016 und 2015.
In der Bundesliga startete er in diesem Jahr für die Hamburg Giants. Als Nationalkaderathlet greift er auf einige internationale Erfahrung zurück und startete zuletzt im März diesen Jahres bei den Europameisterschaften der U22 im rumänischen Braila.

Aber die Talenteschmiede des BC Mülheim-Dümpten e.V. hat keine Angst vor großen Namen und schweren Aufgaben.

Als der Showdown begann, glich die Sporthalle um Südstadion einen Hexenkessel, das Publikum stand lautstark hinter dem Kaarster und die Temperaturen in der mächtig tropisch aufgeheizten Sporthalle, brauchten den Vergleich mit einer Sauna wirklich nicht zu scheuen.

Von Beginn der ersten Runde an erlebten die Anwesenden, der gut besuchten Veranstaltung, einen schnellen, spannenden und hochklassigen Fight beider Athleten. Einen Kampf, der eines Finals mehr als würdig war. Aber auch schon mit dem ersten Gongschlag zeichnete sich die „Überraschung“ ab.

Morad war glänzend taktisch eingestellt und zeigte sofort, wer an diesem Tag den Titel mit nach Hause nehmen würde.

Er übte permanent gezielten Druck auf seinen Gegenüber aus, immer wieder gelang es ihm über lange, schnelle Gerade der Führungs- sowie auch Schlaghand zu punkten.

Mit geschickten Bewegungen, aus einer guten Beinarbeit heraus, wich er den Kontern des Kaarsters aus und konnte wiederum durch den 2. Angriff gefallen und fand die Lücken in der Deckung seines Kontrahenten.

Morad befand sich stetig im Vorwärtsgang und bereitete übers Fintieren schnelle gezielte Angriffe vor und arbeitete sich somit auf den Punktezetteln der Kampfrichter stetig nach vorne.

Der Kaarster stemmte sich gegen die drohende Niederlage, aber auch die zweite Runde zeigte kein anderes Bild, auf jede Aktion seines Kontrahenten, hatte der junge Dümptener die passende Antwort parat.

Die Zuschauer sahen hier wirklich einen kurzweiligen Kampf und Boxen vom Feinsten, mit einem bärenstarken Morad Möllenbeck als Hauptakteur.

Die Hitze und die „stehende Luft“ in der Halle schien keinen von Beiden etwas anzuhaben, denn auch die dritte Runde verlief weiterhin auf einem hohen Tempo und technisch sauberen sowie schnellen Aktionen.

Aber auch hier ließ Morad keine Zweifel mehr aufkommen, immer wieder fanden seine schnellen Hände das Ziel. Treffen, ohne getroffen zu werden lautet die Divise.

Und das er das konnte zeigte Morad eindrucksvoll.

Mit dem Gongschlag zum Ende der dritten Runde war dann Warten angesagt und dann die Gewissheit:

Sieger nach Punkten und neuer NRW-Meister im Leichtgewicht: Morad Möllenbeck!

Alle 5 Punkterichter sahen zu Recht den Dümptener vorne und dass er damit auch sein Ticket für die Deutschen Meisterschaften löste, war zunächst nur Nebensache. Er konnte sich von einigen, zur Unterstützung angereisten Mülheimern, feiern lassen.

Aber auch die Halle leistete Tribut und verabschiedeten beide Athleten mit großem Beifall aus dem Ring.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.