Morad beendet die Internationale Oberliga mit weißer Weste!

Anzeige
  Mülheim an der Ruhr: innogy Sporthalle | Am Samstag, dem 25.11.2017 lautetet es Showdown in Mülheim an der Ruhr, denn es stand der Heimstart des Boxteam Niederrhein gegen das Boxteam Euregio im Rahmen der internationalen Oberliga an, welcher in der Innogy Sporthalle ausgetragen wurde.

Gastgeber war erneut der BC Mülheim-Dümpten e.V., welcher auch direkt an diesem Tag die Gelegenheit wahrnehmen konnte und mit Malek sowie Ibrahim Semmo, Morad Möllenbeck und Michelle Hatari, drei mölmsche Jungs sowie ein mölmsches Mädel in den Ring auf Punktejagd zu schicken.

Den Dümptener Reigen sowie die Veranstaltung als solches eröffnete Malek Semmo.

Er traf im Halbweltergewicht der Kadetten (bis 59 kg) auf Muhammed Ramadani vom TSV Bayer Leverkusen.

Malek dominierte souverän von Beginn der ersten Runde an das Geschehen. Aus einer stabilen Deckung heraus setzte er seine Angriffe und entsprechende Akzente.

Auch die zweite und dritte Runde zeigte kein anderes Bild, der Leverkusener versuchte sich gegen die Niederlage zum stemmen, jedoch war Malek einfach für ihn an diesem Tag zu stark und arbeitete sich Runde um Runde auf den Punktezetteln der Kampfrichter nach vorne.

Nächste Dümptener war Ibrahim Semmo, der es im Federgewicht der Kadetten (bis 54 kg) seinem Bruder gleich machen wollte, allerdings hatte da Daner Bani vom TSV Bayer Leverkusen etwas dagegen.

Der Kampf gestaltete sich über drei Runden gut und technisch sauber. Der Leverkusener machte von Beginn an Druck und versuchte Ibrahim zu stellen. Dieser wiederum versuchte durch seine Führungshand sowie Kombinationen von Geraden die Distanz zu sichern und so zu punkten.

Ein Kampf der von schönen Aktionen auf beiden Seiten geprägt war, jedoch der Leverkusener einfach immer eine Hand mehr im Ziel hatte als der Dümptener und somit auch zu Recht den Ring nach drei Runden als Sieger verließ.

Im Leichtgewicht der Jugend traf dann Michelle Hatari auf Südholland-Meisterin Evi Papdopoulus.

Die junge Dümptenerin ließ nichts anbrennen und etablierte von Beginn der ersten Runde an ihren linken Jab, aus einer stabilen Deckung heraus konterte sie die Angriffe ihrer Kontrahentin und punktete sich gezielt nach oben.

In der letzten Runde versuchte die Niederländerin noch einmal alles und zog die Dümptenerin in den Infight, den diese annahm und auch hier die besseren Treffer setzte.

Als dann der vierte Dümptener im Bunde, Morad Möllenbeck, den Ring betrat, kochte noch einmal die Halle.

Morad ist der Punktegarant Nummer 1 in der laufenden Saison des Boxteam Niederrhein und konnte bisher alle seine Ligastarts für sich entscheiden und wollte diesen Nimbus auch am Saisonabschluss nicht verlieren.

Aber ihm stand keine leichte Aufgabe bevor, sein Gegner war Fidaim Brahimi, der für das Boxteam Euregio antrat.

Die Dümptener Ecke musste erneut für einen Start Kompromisse eingehen und „schoben“ ihren Leichtgewichtler (bis 60 kg) ins Halbweltergewicht (bis 64 kg) um diesen Kampf zu ermöglichen.

Mit dieser Paarung standen sich dann auch zwei Athleten gegenüber, die sich für ihr Bundesland für die kommenden Deutschen Meisterschaften im Dezember 2017 in Lübeck qualifiziert haben.

Die beiden jungen Athleten zeigten direkt mit Gongschlag zu ersten Runde, dass sie in ihren Gewichtsklassen zur Spitze gehören, zum Wohlwollen der Zuschauer gab es kein Abtasten, beide suchten den Infight und stellten sich dem Kampf.

Über alle drei Runden hielten sie das Tempo hoch und es waren technisch schöne Aktionen zu sehen. Es war nahezu als ob ein Angriff den Anderen konterte und man kam kaum zum Luft holen, wobei der Dümptener letztendlich jedoch immer eine Hand mehr im Ziel hatte als sein Kontrahent.

Auch hier bekamen die Zuschauer einen Kampf auf hohem Niveau zu sehen, den nur die Internationale Oberliga möglich machte.

Nach drei Runden stand fest: Sieger nach Punkten: Morad Möllenbeck! Er beendet damit die Oberligasaison mit einer weißen Weste!

Insgesamt konnte das Boxteam Niederrhein, unter tatkräftiger Dümptener Beteiligung, die Mannschaftswertung an diesem Tag für sich entscheiden und kletterte sogar durch den Punktgewinn auf den zweiten Platz der abschließenden Tabelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.