Mülheims Nachwuchs kickt um den Pokal

Anzeige
Freuen sich über den gelungenen Einstand zur Förderung des Mülheimer Jugendfußball. Von li. Ptere Hein, Vorsitzender Verband Mülheimer Fußballvereine, Hans-Gerd Bachmann; Geschäftsführer medl GmbH, Jürgen Bemerburg, Jugendwart vom Verband Mülheimer Fußballvereine und Stephan Peltzer, Jugendausschuss des Verbandes.

Die Sportanlage des TuS Union 09 verwandelt sich am Sonntag, dem 23. Juni zum Fußball-Mekka für die besten Jugendmannschaften aus Mülheim. Mit einem großen Rahmenprogramm feiert die Fachschaft Fußball den „medl-Tag des Mülheimer Jugendfußballs“.

Dahinter verbirgt sich nichts Geringeres als die Endspiele um die Mülheimer Stadtmeisterschaften in den Altersklassen E- bis A-Junioren. In diesem Jahr gibt es einige Neuerungen. Die wichtigste ist vielleicht, dass es der Fachschaft Fußball gelungen ist, mit der Firma medl einen Kooperationsvertrag abzuschließen. Dazu Peter Hein, Vorsitzender des Verbands Mülheimer Fußballvereine: „Es freut uns im großen Maße, dass mit Mülheims Energieversorger, der Firma medl, uns ein Unternehmen aus der Wirtschaft finanziell den Rücken stärkt.“ Das eröffnet dem Verband einen völlig neuen Gestaltungsspielraum. Hans- Gerd Bachmann, Geschäftsführer von medl äußert sich zum Sponsoring: „Wir unterstützen gerne diese Veranstaltung für Kinder und Jugendliche. Wir hatten nach den Gesprächen ein gutes Gefühl, dass hier etwas wachsen kann. Der Vertrag gilt zunächst nur für dieses Jahr. Danach treffen wir uns erneut, um über eine mögliche Verlängerung von 3 Jahren zu sprechen.“

Weitere Neuerung ist Jürgen Bemerburg. In Fußballkreisen kein unbekanntes Gesicht. Er ist nach einer Pause zurückkehrt und zeigt sich verantwortlich für den Jugendfußball im Verband.
Eingebettet in den „medl – Tag des Mülheimer Jugendfußballs“ sind noch ein Bambini-Turnier (Beginn 14 Uhr). Zehn Teams spielen um Sieg und Pokal. Bereits um 9.30 Uhr treten 13 Mannschaften der Altersklasse F-Junioren (8 – 10 Jahre) an. Das Besondere ist in diesem Jahr: die „Nationaltrainer“ in Form der mit angereisten Eltern müssen sich hinter einem Flatterband in gebührendem Abstand zum Spielfeld aufhalten. Dazu Bemerburg: „Wir wollen, dass die Kinder unbeschwert spielen können. Ohne das reinrufen der „Trainer“ und ohne dass sie von außen unter Druck gesetzt werden.“

Dies ist auch der Grund warum sich Bemerburg wieder zur Verfügung gestellt hat. „Es gibt ca. 2.500 Kinder und Jugendliche, die in Mülheim Fußball spielen. Und ich habe das Gefühl für diese Kinder wird wieder etwas getan. Das hat mich motiviert wieder mit anzupacken."
Auf der gleichen Wellenlänge liegt die medl GmbH. Dazu Bachmann: „Wir engagieren uns gerne für Kinder. Es müssen Möglichkeiten geschaffen werden, die Kinder und Jugendliche an die Vereine zu binden. Dadurch können vielleicht einige Probleme präventiv ausgeschaltet werden.“ Da scheinen sich zwei auf gleicher Wellenlänge und mit gleichen Vorstellungen und Hoffnungen gefunden zu haben. Jetzt muss es nur weiterentwickelt werden und Früchte tragen.

Neben dem Sportlichen gibt es auf der Anlage des TuS Union natürlich auch ein großes Rahmenprogramm. Bemerburg dazu: „Zur Unterhaltung und zum Toben gibt es für die kleinen Gäste eine Hüpfburg, Kinderschminken und Torwand-Schießen. Und für die Großen ist eine „kulinarische Meile“ aufgebaut.“
Für Essen und Trinken ist also gesorgt und bei einem Euro Eintritt für die Erwachsenen wird auch der Geldbeutel geschont und einem Besuch steht nichts im Wege.
Spielplan:
9.30 Uhr E-Junioren VfB Speldorf – TuSpo Saarn
11.00 Uhr B-Junioren SV Raadt – MSV 07
13.00 Uhr A-Junioren RSV Mülheim – BW Mintard
15.15 Uhr C-Junioren TuS Union 09 - BW Mintard
17.30 Uhr D-Junioren TSV Heimaterde – Tb Heißen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.