Niklas Nied paddelt in die nationale Spitze der Jugend

Anzeige
Im Finale der männlichen Jugend im Einer-Kajak über 1000m paddelte sich Niklas Nied bei der Internationalen Kanu-Regatta in Essen mit einem dritten Platz in die Spitze der nationalen Konkurrenz. Die besten Jugendfahrer Deutschland waren an den Baldeneysee gereist, um an den Rennen für den Jugend-Cup des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) die ersten Punkte zu sammeln. Dieser Wettbewerb ist ein Sichtungswettkampf für alle Jugendlichen in den Kajak- und Canadier Disziplinen. Insgesamt 68 Vereine aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien hatten ihre Meldungen zu den 122 Wettbewerben, die teilweise bei widrigen Wetterbedingungen gestartet wurden, abgegeben.



Das Rennsportteam der DJK Ruhrwacht verbuchte insgesamt vier dritte Finalplätze und einen Sieg durch Mara Osterkamp im Mehrkampf der Schülerinnenklasse C. Niklas Nied zog durch vordere Platzierungen im Vor- und Zwischenlauf in das Finale über die 1000m Mittelstrecke. Sein Ziel war ein herausragender Platz, der ihm Punkte für die Wertung im DKV Jugend-Cup sichern sollte. Gleich nach dem Start setzte sich Niklas in der Spitzengruppe des Starterfeldes fest und ließ dann paddeltechnisch nichts mehr anbrennen. Hinter dem Sieger Jonas Schmitt vom KC Potsdam (4:04.05 min) und dem zweitplatzierten Nico Knop vom Sportclub Neubrandenburg (4:07,08 min) überquerte der Mülheimer Kajakfahrer in 4:08.50 min die Ziellinie und holte sich die Bronzemedaille vor Tim Müller von Union Böckingen (4:09.86 min). Im Wettbewerb der Zweier-Kajak der Junioren über die 200m Sprintstrecke hielten Niklas Nied und Benedikt Metzing Einzug ins Finale und konnten dort den 6. Platz belegen.



Bei den offenen NRW Landesmeisterschaften in den Langstreckenwettbewerben über 2000 und 5000m, die im Rahmen der Internationalen Kanuregatta in Essen stattfanden, erkämpften Niklas Nied (Altersklasse 16) und Till Osterkamp (Altersklasse 12) für das Rennsportteam der DJK Ruhrwacht Mülheim zwei dritte Plätze im Einer-Kajak über die Langstreckendistanz. Till Osterkamp schaffte im Einer-Kajak der Altersklasse 12 zudem den Einzug ins Finale über die 500m Kurzstrecke. Nach dem Start und während des Rennes verteidigte das DJK-Nachwuchstalent die Bronzeplatzierung erfolgreich bis ins Ziel hinein.



Beim Schülermehrkampf sicherte sich Nachwuchsfahrerin Mara Osterkamp den Sieg beim Schülermehrkampf der Altersklasse 8 nach einem 1.000m Langstreckenpaddelwettbewerb, einem Geschicklichkeitsparcour sowie einem 1500m- Laufwettbewerb.



Für die DJK-Athleten Timo Vöing (Einer-Kajak Jugend 1000m) sowie Jakob Vöing und Simon Kocks (Zweier-Kajak Schüler A, 500m) schieden in den Zwischenläufen aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.