Sechs auf einen Streich

Anzeige
Die Neuzugänge des VfB Speldorf von li. Evgeni Kiradzhiyski (2. Mannschaft des VfB), Leon Fritsche, Sebastian Freyni (VfB Hüls), Kevin Bongers, Danny Steinmetz (beide SV Hönnepe-Niedermörmter) und Emre Iyilik (MSV 07).

Mülheims ranghöchster Verein, der VfB Speldorf hat sich in der Winterpause enorm verstärkt. Die in der Landesliga im Mittelfeld rangierenden Speldorfer sind auf dem Transfermarkt noch mal richtig tätig geworden.

Mit 21 Aktiven kann Trainer Oliver Röder jetzt planen. Der VfB startet am 5. März mit einem Heimspiel gegen den Vogelheimer SV in die Rückrunde der Landesliga-Saison 2014 /15. Zum Trainingsstart am vergangenen Montag konnte Trainer Oliver Röder gleich sechs Neuzugänge begrüßen. Röder sieht die Aufstockung des Kaders schon perspektivisch: „Es ist natürlich schon ein Blick auf die kommende Saison erlaubt. Wir wollen hier und heute den Grundstein für eine gute Restsaison und gleichzeitig für die nähere Zukunft legen.“ Im März und April soll sich entscheiden, wer auch in der nächsten Saison die Stiefel für den VfB schnürt. Nicht nur im Aktivenkader werden dann Entscheidungen fallen. Auch die Zukunft von Oliver Röder steht noch nicht zu 100% fest. „Ich kann mir auch gut vorstellen, eine andere Aufgabe im Verein zu übernehmen.“ deutet Röder vielsagend an.

Riesentalent aus Düsseldorf

Momentan sind sechs Neuzugänge im Kader des Landesligisten. Hervorstechend dabei ein Talent aus der U23 von Fortuna Düsseldorf. Leon Fritsch heisst der Blondschopf, der die Abwehr verstärken soll. Fritsch ist erst 19 Jahre jung und stammt aus der Jugend von Borussia Mönchengladbach. Er wechselte zur Düsseldorfer Fortuna und wurde dort Stammspieler in der A-Jugend. Auf insgesamt nzehn Einsätze brachte Fritsche es in der laufenden Saison in de U23 von Fortuna. Den ganz großen Sprung konnte er derzeit noch nit machen. Auf Grund harter und großer Konkurrenz schaffte er es nicht bis in den Kader des Zweitligisten. In Speldorf nimmt er nun einen neuen Anlauf zu höheren Zielen. Eventuell auch mit dem VfB. Denn Fritsche hat über den Gönner des Vereins, Frank Linnecke der mehrere Sonnenstudios betreibt, einen Ausbildungsplatz zum Fitness-Kaufmann bekommen. Mindestens o lange wie die Ausbildungszeit andauert wird er auch für den VfB in der Abwehr für Stabilität sorgen.
Die weiteren Neuzugänge sind: Evgeni Kiradzhiyski (2. Mannschaft des VfB), Sebastian Freyni (VfB Hüls), Kevin Bongers, Danny Steinmetz (beide SV Hönnepe-Niedermörmter) und Emre Iyilik (MSV 07).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.