Speldorfer verlieren auch in Ratingen

Anzeige
Janis Timm (re.) erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. (Foto: Heinz Haas)

Es soll offensichtlich nicht sein. Auch im sechsten Spiel in der Oberliga Niederrhein gingen die Fußballer des VfB Speldorf nicht als Sieger vom Platz. Dabei waren sie auch im Auswärtsspiel bei Ratingen 04/19 nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft. Dennoch verloren sie die Partie mit 1:2 (0:1).

In der ersten Halbzeit kam der VfB vor 250 Zuschauern im Stadion Ratingen nach einer knappen Viertelstunde immer besser ins Spiel. Abdul-Rahman Yussif hätte den Aufsteiger in Führung bringen müssen, wäre er nur einen Schritt früher an den Ball gekommen, den Maciej Szewczyk mustergültig von der linken Seite in die Strafraummitte geschlagen hatte. Doch der Stürmer rutschte am Ball vorbei.
 
Nicht zum ersten Mal mussten die Grün-Weißen die Erfahrung machen, wie schnell solche Nachlässigkeiten in der Oberliga bestraft werden. Während ein Schuss von Dennis Terwiel knapp über das Tor strich, schlugen die Ratinger in der 24. Minute zu - 1:0 für die Gastgeber.

Das ersehnte Erfolgserlebnis versetzte die VfB-Fans dann aber nur acht Minuten nach dem Seitenwechsel in Verzückung. Janis Timm erzielte das 1:1, das dritte Saisontor des VfB und sein persönlich erstes in dieser Spielzeit. Alles wieder offen, alles wieder drin. Der VfB hätte sogar durchaus als Sieger vom Platz gehen können, wäre Kapitän Philipp Bartmann nicht ein bitterer Fehler unterlaufen. In der eigenen Hälfte vertendelte er den Ball, Emrah Cianar lief auf und davon und erzielte das 2:1 für Ratingen. Ein Punktgewinn wäre dennoch im Bereich des Möglichen gewesen, denn die Schlussphase gehörte zum überwiegenden Teil den Grün-Weißen. Doch in der Offensive fehlten Ideen und Mut, so dass die Ratinger ihren knappen Vorsprung über die Zeit brachten. "Ich bin nach wie vor absolut davon überzeugt, dass wir Oberliga-Potenzial haben", meinte Trainer Christian Mikolajczak nach der Partie.

Es folgen zwei Heimspiele: Schon am Mittwoch empfängt der VfB den aktuellen Spitzenreiter, den ETB Schwarz-Weiß Essen. Anstoß an der Saarner Straße ist um 19.30 Uhr. Am kommenden Sonntag gastiert um 15 Uhr der Düsseldorfer SC 99 in Speldorf. In den Spielen sieben und acht dieser Saison müssen dringend Punkte her.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.