Sport für einen gesunden Geist

Anzeige
Die examinierte Krankenschwester Monika Neubauer bietet Rehasport für Menschen mit psychischen Erkrankungen an. Der Sport soll durch viele koordinative Übungen den Kopf frei machen. (Foto: PR-Foto Köhring/AK)

Rehasport bekommen viele Menschen verschrieben - egal ob bei Problemen mit dem Rücken, den Gelenken oder nach Operationen: Der therapierende Sport hilft, die Schmerzen zu lindern. Aber was, wenn der Schmerz nicht vom Körper herrührt, sondern in der Seele liegt?

Die examinierte Krankenschwester Monika Neubauer bietet seit mehreren Jahren Rehabilitaionssport für psychisch erkrankte Menschen an. „Gerade für Menschen mit Depressionen, wie zum Beispiel Burn-Out oder Süchten, eignet sich der Rehasport sehr“, erklärt die Fachübungsleiterin B-Lizenz Rehabilitationssport.
Eine Stunde Rehabilitationssport läuft hierbei ähnlich wie eine normale Sportstunde ab.

Den Kopf frei bekommen

Über 45 Minuten werden in der Gruppe koordinative Übungen durchgeführt, welche viel Konzentration erfordern. Neubauer ist immer darauf bedacht, die Stunden abwechlungsreich zu gestalten. Mal wird getanzt oder mit dem Stepper gearbeitet und auch Ballspiele dürfen nicht fehlen. „Es soll einfach Sport sein, der den Kopf frei macht und die Leute positiv anspricht“, so die Kursleiterin. Die Gruppen seien vom Alter und Geschlecht her bunt gemischt, keiner brauche sich zu schämen.

Rezepte stellt der Hausarzt aus

Wichtig sei es, dass der Rehasport nur in Kombination mit einer Therapie oder einem Entzug gemacht werden kann. Durch den Sport sollen Leute mit Süchten lernen, regelmäßige Termine einzuhalten. Leute mit Depressionen sollen wieder Mut fassen, unter Leute zu gehen.
Ein Rezept für Rehasport im Bereich der Psychatrie bekommt man beim eigenen Hausarzt, solange eine psychische Erkrankung vorliegt. Ein Rezept umfasst 50 Einheiten, welche über 18 Monate hin gültig sind. „Die Einheiten sind definitiv schaffbar, wenn man bei der Sache bleibt“, motiviert Neubauer. Das Rezept ist kostenfrei und ohne Zuzahlung. Es könne nach Bedarf auch problemlos verlängert werden. „Leider gibt es bisher sehr wenige Anbieter von Rehasport für psychisch Erkrankte“, so Neubauer.
Ihren Rehasport bietet Monika Neubauer im Meditrend Gesundheitscenter an. Die Stunden finden zweimal in der Woche statt. Zum einen montags um 19 Uhr, zum anderen mittwochs um 11 Uhr.

Kontakt

Der Rehasport für psychisch Kranke findet im Meditrend Gesundheitscenter an der Wiesenstraße 8-10 statt. Zu erreichen ist das Gesundheitscenter unter Tel. 4449000.
Weitere Informationen über Meditrend und seine Angebote sowie das Rehasportangebot sind online unter www.gesundheitssport-reha.de zu finden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.