Sportjugend Mülheim vergibt neuerdings Qualitätssiegel

Anzeige
Sportjugend bei der Scheckübergabe v.l.n.r. Monja Brose,Lars Knappe, Adam Libera,Peter Salwik (Wüstenrot-Versicherung), Stephan Damberger und Walburga Koopmann

Die Sportjugend im Mülheimer Sportbund (MSB) vergibt ab sofort das Qualitäts-siegel „freundlicher Kinder- und Jugendsportverein“.

Sportvereine in Mülheim an der Ruhr, die das Gütesiegel erhalten möchten, müssen bei ihrer Bewerbung eine qualifizierte Jugendarbeit nachweisen können. Das Gütesiegel, das der Verein nach der Vergabe offiziell verwenden kann, um für seine Arbeit werben zu können, dokumentiert das Qualitätsniveau der Arbeit bzw. der Aktivitäten im Kinder- und Jugendbereich und kann für Eltern eine Entscheidungshilfe bei der Auswahl eines Sport-vereins für ihre Kinder sein.
Das Siegel ist drei Jahre gültig und kann danach bei Vorlage entsprechender Nachweise und einem erneuten positivem Entscheid verlängert werden.

In der heutigen Zeit haben Bewegung, Spiel und Sport eine elementare Bedeutung für die physische, psychische und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Die aktive Teilnahme am Sport gehört für Kinder und Jugendliche zu den wichtigsten Stützen des Heranwachsens. In Training und Wettkampf werden nicht nur motorische Fähigkeiten geschult und angewandt. Gleichzeitig nimmt die spielerische Vermittlung von Teamgeist, Durchsetzungswillen und Toleranz in anerkannt hohem Maße Einfluss auf die Persönlich-keitsentwicklung. Dinge also, die nicht nur auf individueller, sondern auch auf gesell-schaftlicher Ebene von unschätzbarem Wert sind. Daher möchte die Sportjugend Vereine auszeichnen, die sich über Jahre hinweg für den Nachwuchs engagieren und sich innova-tiv für Kinder und Jugendliche einsetzen.

Lars Knappe, als Beauftragter der Sportjugend u.a. für das Gütesiegel zuständig, bekräf-tigt zudem, dass das Zertifikat dem jeweiligen Verein bescheinigt, dass dieser sich vor-bildlich für die Kinder- und Jugendarbeit in den unterschiedlichsten Fachbereichen ein-setzt. Außerdem zeigt das Zertifikat auf, dass die Kinder und Jugendlichen in dem jewei-ligen Sportverein eine Unterstützung in der individuellen, sozialen und kulturellen Ent-wicklung erhalten.

Über die Vergabe des Qualitätssiegels entscheidet die Sportjugend nach Abgabe eines Bewertungsbogens sowie der entsprechenden Nachweise. Außerdem findet zwischen der Sportjugend und dem Verein ein Vereinsgespräch statt, damit sich die Verantwortlichen in der Sportjugend ein Bild von den Aktivitäten des Sportvereins machen können. Bei der Erstvergabe erhält der ausgezeichnete Verein zudem 250,00 Euro für die Jugendkasse.

Walburga Koopmann, Vorsitzende der Sportjugend, bestätigt, dass in der heutigen Zeit Sport eine der wichtigsten Säulen im Freizeitverhalten ist und bedankt sich bei der „Wüs-tenrot & Württembergische Versicherung (Peter Salwik – Ihre Vorsorge-Kompetenz in Mülheim an der Ruhr)“ für das Sponsoring.

Sport ist gerade in Zeiten in denen viele Kinder viele Stunden vor dem Fernseher, PC und vor Spielekonsolen sitzen, wichtiger denn je. Aber Jugendsport fördert auch den Zusam-menhalt junger Menschen und er integriert.
„Deshalb unterstütze ich gerne die Aktion der Sportjugend“, so Peter Salwik von der Wüstenrot und der Württembergischen-Versicherung aus Mülheim.


Alle Mülheimer Sportvereine werden in den nächsten Tagen angeschrieben und erhalten den Bewertungsbogen sowie weitere Informationen. Des Weiteren kann der Fragebogen auf der Sportjugend-Homepage unter http://www.muelheimer-sportbund.de/zertifikat/ ausgedruckt werden oder per E-Mail an sportjugend@msb-mh.de angefordert werden.

Die Übergabe des Qualitätssiegels findet in einem feierlichen Rahmen statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.