Stadtpokalfinale in greifbarer Nähe

Anzeige
Riona Liß mit ihrem Treffer zum 1:0
Am Mittwoch Abend ist die Mannschaft von Thomas Neumann einen Schritt weiter Richtung Stadtpokalfinale marschiert.

Die U15-Mädchen von Blau-Weiß Mintard besiegten in einem sehr einseitigen Spiel die Mädels vom FC Vatangücü mit 7:0 (6:0).

Mintard machte von Anfang an Druck und erspielte sich die eine oder andere Möglichkeit. Doch es dauerte bis zur 10 Minute als Riona Liß mit dem 1:0 - mit einem sehenswerten Volleyschuss unhaltbar in die linke obere Ecke - den Torreigen eröffnete. Daphne Sanden konnte in der 11 Minute zum beruhigenden 2:0 nachlegen.
Die nachfolgende Zeit war von der überragend spielenden Riona Liß geprägt, die innerhalb von sechs Minuten, mit einem lupenreinen Hattrick auf 5:0 erhöhte. Das 6:0 durch Melissa Greding in der 29 Minute war zugleich der Pausenstand.

Leider kam mit der Pause auch der starke Regen. Beide Mannschaften hatten zunächst ihre Probleme damit und der - bisher gute - Spielfluss auf Mintarder Seite war zunächst unterbrochen. Chancen gab es weiterhin, aber es brauchte recht lange, bis das Tor getroffen wurde. Das 7:0 erzielte Marcia Bierbrauer in der fünfzigsten Minute, was auch der Endstand war.

Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, aber die gute Torhüterin von Vatangücü hat viele Möglichkeiten vereitelt und viele Schüsse der Mintarder Mädels gingen knapp am Tor vorbei.

Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den Westdeutschen Meisterschaften in der Halle am letzten Wochenende, war dies ein guter Test für das kommende Spiel am Samstag in der Leistungsklasse gegen Königshardt. Bei noch besserer Chancenverwertung sollten die ersten 3 Punkte im zweiten Spiel eingefahren werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.