Super Hockey-Mädchen

Anzeige
Times New Roman (Foto: HTC Uhlenhorst)

Die B-Mädchen Regionalligamannschaft des HTC Uhlenhorst marschierte ungeschlagen durch die Feldsaison. Mit 12 Punkten und 25:2 Toren beendeten sie die Saison als Tabellenerster.

Am letzten Wochenende kam es zum Saisonhöhepunkt. Auf der Anlage des Club Raffelberg wurde der Titel um die Westdeutsche Meisterschaft ausgespielt. Für diese Endrunde hatten sich die Teams des Club Raffelberg, Düsseldorfer HC, Gladbacher HC und HTC Uhlenhorst Mülheim qualifiziert.
Im Halbfinale setzten sich die Uhlenhorsterinnen souverän mit 3:0 durch Tore von Julia Hemmerle (2) und Luise Meyer gegen den Gladbacher HTC durch. Der Club Raffelberg konnte sein Halbfinale gegen den Düsseldorfer HC mit 4:1 gewinnen. Im Endspiel kam es somit zum Klassiker in dieser Altersklasse, zwischen dem HTCU und dem Club Raffelberg. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften begannen nervös und wollten keine Fehler machen. Zur Halbzeit führten die Duisburgerinnen mit 1:0. Nach der Pause markierte Julia Hemmerle den verdienten Ausgleich für die Uhlen. Beide Mannschaften drängten auf das nächste Tor. Die Uhlen gerieten erneut in Rückstand, den sie trotz eines Sturmlaufs nicht mehr aufholen konnte. Denkbar knapp mit 2:1 holten sich die Mädchen des Club Raffelberg den Westdeutschen Meistertitel.
Auch wenn der Titelgewinn ausblieb, können die jungen Uhlen auf eine erfolgreiche Saison und den Westdeutschen Vizemeister-Titel zurückblicken.

Die Ergebnisse der Endrunde:

Halbfinale: 1. Halbfinale Club Raffelberg - Düsseldorfer HC 4:1; 2. Halbfinale Uhlenhorst Mülheim - Gladbacher HTC 3:0
Spiel um Platz 3: Düsseldorfer HC - Gladbacher HTC 2:3
Finale: Club Raffelberg - Uhlenhorst Mülheim 2:1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.