Team „Roter Drache“ gewinnt Aquarius Indoor Cup in Borken

Anzeige
Das Taem Roter Drache Mülheim (Foto: LoBo)

Zweiter Platz in der Gesamtwertung der „Ruhrpott Trophy“


Für die „Roten Drachen“ war es ein versöhnlicher Abschluss der aus drei Wettkämpfen bestehenden „Ruhrpott- Trophy“. Erstmals in diesem Winter wurde dieser Wettbewerb ausgefahren. Die Trophy bestand aus den Indoor Cups in Mülheim an der Ruhr, Duisburg und Borken. In den ersten beiden Cups musste sich das Team „Roter Drache“ dem Favoritenboot aus Bochum, dem „Ruhrpottboot“ geschlagen geben. Im heimischen Südbad war die Finalniederlage gegen die Bochumer noch sehr deutlich ausgefallen. Nach 14,20 Sekunden hatte das Ruhrpottboot gewonnen. In Duisburg war das Finale, für das sich beide Teams souverän qualifiziert hatten, schon enger. Erst nach der Gesamtlaufzeit von 45 Sekunden stand fest, dass das Ruhrpottboot auch den Duisburger Indoorcup gewonnen hatte.
Für den Aquarius Indoorcup hatte Teamcaptain Rico Stolze als Ziel den Sieg der Tageswertung ausgegeben. Schon in den vier Vorläufen ließ das Team aus Mülheim nichts anbrennen. Für die vier Siege benötigten die „Roten Drachen“ im Schnitt nur 10 Sekunden. Und auch in den Finalläufen hatten die Gegner, Team Ostfriesland und WKG Green Hunters, keine Chance. So kam es zum dritten Mal zum Finale der Teams „Ruhrpottboot“ gehen „Team Roter Drache“. Aber an diesem Tag hatten die favorisierten Bochumer keine Chance - nach 20 Sekunden hatte das an diesem Tag nicht zu schlagende Boot aus Mülheim einen Meter Vorsprung und damit den verdienten Sieg eingefahren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.