Triumph an alter Wirkungsstätte

Anzeige
Konzentriert erwartet Tobias Matania die Kugel nach einer kurzen Ecke.

Mit zwei Heimniederlagen endete das Wochenende der Wahrheit für den HTC Uhlenhorst. Die Folge: mit 15 Punkten liegen die Uhlen jetzt fünf Punkte hinter dem, zu den Play Off’s reichendem 4. Tabellenplatz.

Gegen den Crefelder HTC gerieten die Uhlen schnell mit 0:2 in Rückstand. Malte Rieß konnte zwar verkürzen, aber noch vor der Pause stellte der CHTC den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Timm Herzbruch sorgte kurz nach der Pause mit seinem Tor zum 2:3 wieder für Hoffnung. Doch kurz vor Schluss gingen alle Hoffnungen baden, als die Crefelder den 2:4-Endstand erzielten.

Ex-Uhlentrainer zu Gast

Besser machte es da der Gegner der sich Sonntagabend im Waldstadion vorstellte. Rot-Weiss Köln reiste mit einem 7:2-Sieg vom Vortag über den Nürnberger HTC und damit mit breiter Brust, nach Mülheim an. Aber auch die Uhlen traten zu Beginn selbstsicher und zielstrebig auf. Die Zeiger der Uhr hatten noch nicht einmal eine komplette Drehung hinter sich, da führte der HTC Uhlenhorst durch ein Blitztor von Max Godau mit 1:0. Nach einer Auszeit in der Ex-Uhlentrainer Andrè Henning seine Kölner Mannen um sich versammelte, schlugen die Rot-Weissen zu. 1:1, so hieß es auch zur Pause.
Köln spielte nach der Halbzeit taktisch klüger und wurde immer sicherer, konterte vor allem immer wieder stark. Die Folge: zwei weiter Tore für Köln zum 1:3-Endstand. „Wir hatten sicher mehr Spielkontrolle, und wir haben auch besser verteidigt als noch in der ersten Halbzeit, aber spielerisch war das heute nicht unsere beste Leistung“, analysierte Henning.
Am Samstag, dem 7. November treten die Uhlen zum letzten Spiel auf dem Feld in diesem Jahr an. Um 14 Uhr spielen sie beim Tabellenneunten, dem Nürnberger HTC.
Danach geht es ab dem 28. November in die Halle. Die Uhlen müssen beim Crefelder HTC spielen. Das Match beginnt um 15 Uhr in der Sporthalle Kirschenallee.
Die Feldhockeysaison meldet sich erst im März 2016 wieder zurück.

Die Tabelle

1. Mannheimer HC 11 33:19 28
2. Rot-Weiss Köln 10 49:20 26
3. Harvestehuder 10 37:17 21
4. Crefelder HTC 10 32:17 20
5. UHC Hamburg 10 33:26 17
6. HTC Uhlenhorst 10 24:24 15
7. Club Alster 10 20:26 13
8. Berliner HC 10 25:24 11
9. Nürnberger HTC 10 20:28 8
10. TSV Mannheim 11 32:50 8
11. BW Berlin 10 19:40 6
12. SW Neuss 10 9:42 1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.