U16 American Footballturnier

Anzeige
Teamfoto
 
Einlauf
Mülheim: Sportanlage Wenderfeld | Die Euphorie vor dem ersten Auftritt auf dem heimischen Wenderfeld im Jahr 2016 war groß bei der U16 der Shamrocks. Der Aufbau des Feldes war in der Rekordzeit von einer halben Stunde erledigt und auch beim Warm Up zeigten sich Spieler und Trainer hochkonzentriert.

Der angekündigte Regen blieb noch aus, so dass der spektakuläre Einlauf der Jungs im trockenen erfolgen konnte. Nach diesem ersten emotionalen Highlight wurde es nun ernst.

Direkt im ersten Spiel des Turniers sollte es zum Derby mit den Duisburg Seahawks kommen. Diese beiden Teams hatten sich im Laufe der Saison schon mehrere spannende Duelle geliefert, welche die Shamrocks alle für sich entscheiden konnten.

Doch dieses Mal erwischten die Duisburger den besseren Start. Die Mülheimer Defense wurde wiederholt auf dem falschen Fuß erwischt und der Offense fehlte die letzte Konsequenz. Aufgrund der eigenen Unkonzentriertheit konnten die Duisburger schnell mit 14:00 in Führung gehen. Nun mussten die Shamrocks erstmalig in der Saison einem größeren Vorsprung hinterher laufen und Moral zeigen. Und das taten sie! Die Offense zeigte nun was in ihr steckt und bewegte den Ball problemlos über das Feld. Schnell stand es nur noch 06:14. Im folgenden Defense Drive konnte Defensive Back Jordan Freeman einen Pass der Duisburger abfangen und ihn bis kurz vor die Duisburger Endzone zurücktragen. Diese gute Feldposition konnte die Offense für einen weiteren Touchdown nutzen. Mit einem Punktestand von 12:14 ging es also in die Pause. Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten erneut die Duisburger. Sie konnten ihren Vorsprung wieder auf 12:20 ausbauen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Shamrocks konnten zwar ein ums andere Mal einen Touchdown erzielen, doch die Duisburger konnten ihrerseits ebenfalls punkten. Beim Stand von 20:28 konnte sich Quarterback Finn Pröbe bis in die Endzone durchtanken und so auf 26:28 verkürzen. Nun musste die Two Point Conversion unbedingt gelingen! Zwar war der Pass unvollständig, doch aufgrund einer deutlichen Strafe gegen die Duisburger bekamen die Mülheimer noch eine Chance. Anschließend konnte Receiver Jonas Schmidt einen Pass in der Endzone fangen. Der Ausgleich zum 28:28 war geglückt und der Jubel auf Mülheimer Seite groß! Mit einer Restspielzeit von 1:16 Minute bekam Duisburg ein letztes Mal den Ball. Leider konnten sie erneut die Lücken in der Mülheimer Defense finden. Ein Receiver konnte nach mehreren guten Spielzügen und abgelaufener Spielzeit den Ball in der Endzone fangen. Damit gelang den Seahawks in einem unglaublich spannenden Spiel der erste Sieg gegen die Shamrocks. Die Enttäuschung bei den Shamrocks über die durchaus vermeidbare Niederlage war zunächst groß. Doch das Team rückte zusammen und man besann sich darauf nun den Blick geschlossen nach vorne zu richten. Es standen schließlich noch Spiele gegen die Hamm Aces und Kleve Conquerors an und diese wollte man unbedingt für sich entscheiden.

Gegen die Kleve Conquerors zeigten die Shamrocks eine sehr gute Leistung. Auf beiden Seiten des Balls wurden alle Spieler eingesetzt. Manche Spieler kamen erst während der laufenden Saison zu den Shamrocks und konnten in ihrem ersten Spiel eine Reihe von tollen Aktionen zeigen. Das von beiden Teams sehr fair geführte Spiel konnten die Shamrocks mit 30:15 für sich entscheiden. Während des Spiel und auch bei der anschließenden „Gasse“ konnte man den Spielern von beiden Teams den gegenseitigen Respekt ansehen. Zwischen den Spielern hat sich im Laufe der Saison eine richtige Freundschaft entwickelt.

Vor dem letzten Spiel wurden die beiden Plätze nochmal gekreidet, da der Regen mittlerweile eingesetzt hatte und die Linien stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Im letzten Spiel zeigten die Shamrocks erneut ihre ganze Qualität. Tolle Blocks, kraftvolle Läufe und sichere Pässe durch die Offense, starker Druck durch Defense Line, eine solide Passcoverage und saubere Tackles durch die Defense. So konnten die Shamrocks bereits zur Pause mit 20:06 in Führung gehen. Mitte der zweiten Halbzeit musste das Turnier durch die Referees jedoch aufgrund eines herannahenden Gewitters abgebrochen werden. Im strömenden Regen wurde schnell der Platz abgebaut und dann flüchteten alle Spieler, Trainer, Betreuer und Zuschauern in den Innenbereich des Wenderfeldes. Nach kurzer Rechenzeit stand fest, dass die Shamrocks auch dieses Turnier trotz der Niederlage gegen Duisburg gewonnen hatten. Sowohl die Seahawks, als auch die Aces und die Shamrocks konnten zwei von drei Spielen gewinnen, doch das beste Punkteverhältnis gab den Ausschlag für die Shamrocks.

Die Shamrocks haben insgesamt nun eine Bilanz von elf Siegen aus zwölf Spielen und haben sich damit beeindruckend für die „Gold League“ nach den Ferien qualifiziert, in der die beiden erstplatzierten Teams der Landesliga Nord gegen die beiden erstplatzierten der Landesliga Süd antreten werden.

Zum Abschluss feierten alle Spieler noch gemeinsam mit ihren Trainern und ihren Eltern den gelungenen Heimgameday sowie die gesamte bisherige Saison. Als Überraschung präsentierten die Eltern den Jungs grandiose Muffins und einen Shamrocks Kuchen. Einen besseren Abschluss konnte es nicht geben.

Nun heißt es hart trainieren und versuchen die Fehler abzustellen. Nach den Ferien wollen die Shamrocks weiter möglichst erfolgreich spielen, aber vorallem viel Spaß bei dem tollsten Sport der Welt haben!



Für alle die vollkommen zwanglos diesen Sport ausprobieren wollen: Seit Mittwoch dem 15.06. bieten die Shamrocks im Rahmen der Aktion „Sport im Park“ jede Woche von 18:00 - 19:30 Uhr in der MüGa eine Schnupperstunde American Football an. Kommen kann wirklich jeder! Egal ob Männlein oder Weiblein, alt oder jung. Schaut doch einfach mal vorbei!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.